Beiträge von Patrick_

    Wenn Homebridge im Einsatz, installiere doch ein Homebridge-Dummy-Schalter Plugin und schalte diesen virtuellen/dummy Schalter jedes mal ein, wenn du die Alarmanlage einschaltest. Alle anderen Automationen sollten dann halt prüfen ob Dummy Schalter ein (= gleichbedeutend mit Alarmanlage an) oder aus ist.

    Eine solche Übersicht gibt es nicht.


    Das geht nur über Umwege mittels Homebridge und entsprechenden Plugins die die Anwesenheit der IP Adressen bestimmter Geräte "überwachen".


    Alternativ einfach im Internet-Router schauen.


    Beides ist aber nicht mit der Apple eigenen Definition von "zu Hause" gleichzusetzen, da Apple hier nicht nur auf die Anwesenheit eines Gerätes im heimischen WLAN achtet.

    Da waren auch Temperaturen über 100 (km) möglich

    Ah, gut zu wissen. Ich orientiere mich hier zunächst immer am HAP (Homekit Accesory Protocol):


    HAP-NodeJS/src/lib/definitions/CharacteristicDefinitions.ts at latest · homebridge/HAP-NodeJS
    Node.js implementation of the HomeKit Accessory Protocol (HAP) - homebridge/HAP-NodeJS
    github.com


    Da ist für die Temperatur definiert:



    Daher die Empfehlung mit Lux und dem Lichtsensor zu arbeiten, weil der geht bis 100.000, somit lassen sich auch schön z.B. 10.000 W bei einer 10kW Anlage darstellen:


    Code
    CurrentAmbientLightLevel extends Characteristic {
      constructor() {
        super("Current Ambient Light Level", CurrentAmbientLightLevel.UUID, {
          format: Formats.FLOAT,
          perms: [Perms.NOTIFY, Perms.PAIRED_READ],
          unit: Units.LUX,
          minValue: 0.0001,
          maxValue: 100000,

    Was genau erhoffst du dir davon? Was soll "SEHR viel bessere" Hardware in Bezug auf Homekit ändern? Nur weil ein Computer mehr Leistung hat als ein anderer heißt es nicht, dass diese auch nur ansatzweise von einem Prozess benötigt oder beansprucht wird. Du kannst Homebridge auch auf dem schnellsten Supercomputer der Welt laufen lassen, ist nur der Homebridge vermutlich völlig egal. Deswegen geht reagiert die Automation auch nicht schneller.

    Für Solar-Log gibt es meines Wissens nach kein Homebridge Plugin. IoBroker ist nicht Bestandteil dieses Forums, daher bitte bei iOBroker direkt diskutieren.


    Ein Temperatursensor macht kein Sinn, weil dieser gar nicht den Wertebereich anzeigen könnte die der Wattzahl entspricht. IdR wird dafür ein Helligkeits-/Lux-Sensor verwendet.

    Mia Ja, aber das ist auch nicht wirklich zufriedenstellend:


    Automation: "Auf Zuruf" ist leider kein möglicher Auslöser/Trigger, daher bräuchte ich einen Dummy-Switch "Radio XY" damit ich "Hey Siri, schalte Radio XY ein" (ginge sprachlich noch gerade so, auch wenn "spiele Radio XY" angenehmer wäre) sagen kann.


    Szene: Lässt sich leider nicht in einen Kurzbefehl konvertieren. Ich kann zwar als Geräte die Homepod Minis hinzufügen, bei "Audio wiedergeben" gehen aber nur die Ambient Sounds order Apple Music. Auf die kostenlosen TuneIn Radiosender habe ich keinen Zugriff


    Kurzbefehl: Ginge noch am ehesten, aber hier läuft dieser halt dann auf meinem lokalen Gerät (iPhone, iPad) der dann eher auf den Homepod streamt, leider nicht ganz so elegant wie die direkte Wiedergabe auf dem Homepod.

    KingDingaling ich habe deinen Beitrag hierhin verschoben. Ggfs. auch die vorherigen Beiträge durchlesen


    Grundsätzlich etwas viel Interpretation in das Wort "Smart" einer smarten Steckdose ;)


    Vereinfacht gesagt empfängt eine Steckdose ein Signal, das dafür sorgt, dass sie entweder ein- oder ausgeschalten wird. Sie ist nicht zum "denken" gemacht, heißt, du kannst ihr nicht einfach so sagen, sie möge von sich aus nun im Netzwerk irgendetwas anpingen und wenn der Ping ins leere läuft soll sie eigenständig sich selbst aus- und wieder einschalten.


    Dazu müsste man der Platine in der Steckdose eine Custom-Firmware aufspielen, die vorher erst geschrieben werden muss. Das ist sicherlich möglich aber dennoch etwas utopisch.


    Hat hier jemand sowas schon gebastelt oder eine Idee, wie man dies per HomeKit oder HomeBridge oder so basteln könnte?

    Wenn der Router Schluckauf hat und kein Netzwerk mehr aufgebaut werden kann, dann hilft auch keine Homebridge, die auf einem Raspberry Pi läuft und ebenfalls über dieses Netzwerk kommuniziert. Gleiches gilt für Homekit. Ausnahme: Direkt per Thread verbundene Geräte an einer Apple Steuerzentrale, die gehen nicht den Umweg über einen WLAN-Router. Aber dann bist du Homekit-Exlusiv unterwegs (mit allen Nachteilen), sprich Customizing über eine Homebridge fällt dann flach um hier irgendwelche "Ping-Skripte" dazwischen zu schalten.


    Hast du eine Fritzbox? Evtl. geht was über Fritz VPN und dann von unterwegs den Router neustarten, vorausgesetzt der Fernzugriff an sich zur Fritzbox ist noch möglich und nur das lokale Netzwerk zuhause hat Schluckauf.

    Ich glaube dennoch, dass es an nicht funtionierenden Standort/Ortungsdienste liegt.


    Bitte folgendes prüfen:


    Schau mal hier: https://support.apple.com/de-de/HT208940 ob unter dem Punkt "Automation basierend auf der Anwesenheit zu Hause erstellen" bei dir und den Personen, die in deinem Zuhause hinzugefügt sind alles entsprechend eingestellt ist.


    hast Du Die Ortungsdienste an Deinem iPhone nicht nur aktiviert, sondern auch für HomeKit freigegeben? Findest Du unter:


    1. Einstellungen, dann auf
    2. Datenschutz, dann auf
    3. Ortungsdienste (die Du natürlich aktiviert hast), dann ganz nach unten scrollen auf
    4. Systemdienste und dort
    5. HomeKit, das sollte auf aktiv stehen

    ich hab die Tapo 320WS in Homebridge installiert.

    Welches Plugin inkl. Link zum Plugin und die dazugehörige Config


    bzw. ein fehler angezeigt wird

    der aber so geheim ist, dass du uns diese Fehlermeldung nicht mitteilen kannst?


    Bitte eine anständige Frage mit allen notwendigen Informationen stellen, dann erhält man auch anständige Antworten. Auf Ratespiele haben wir hier im Forum wenig Lust.