Controller für HomeKit

  • Hi AndreJan90 ,


    Vielen Dank erstmal fuer deine App. Sie ist zwar nicht sooo aesthetisch, aber darum geht es auch gar nicht, sondern was sie unter der Haube kann.


    Ich habe jedoch zwei Fragen, bei denen ich auf "Fehler" gestoßen bin.


    Ich habe mir ein paar grundlegende Automationen in Apples Home App angelegt. Der Uebersichtshalber, wollte ich diese in controller umbenennen, damit ich sie schneller zuordnen kann. Nachdem ich das gemacht habe, haben sie aber nicht mehr ausgeloest. Ich musste sie komplett loeschen und neu in Home eintragen. Ist das ein bug auf controller Seite, auf Apple Seite, oder generell eher nicht gewollt, dass man dies macht?


    Ich wollte eine Automation anlegen, wenn mein Netatmo Luftfeuchtigkeit zwischen 0-39% feststellt, soll mein Flowerbud einschalten und seine Arbeit verrichten. Jetzt kam ich heute Abend nach Hause und es hatte nur nich 34% Luftfeuchtigkeit, der Flowerbud, war aber nicht an. Jetzt bin ich mir unsicher, ob er an war und aus ging aufgrund meiner Automation wenn niemand zu Hause, alle devices aus, oder ob die Automation gar nicht gestartet wurde. Gibt es eine Chance, dass irgendwo in der App ein Zeitstempel sichtbar ist, wann eine Automation/Szene gestartet wird? Ich kenne das log, aber dafuer muss die App ja dauerhaft offen bleiben um es da nachzulesen. Kann man das log also so gesehen wo anders gezielte Infos protokollieren lassen?


    Danke schonmal im voraus!

  • Hallo AndreJan90 ,


    erstmal vielen Dank für die tolle App. Damit kann man viel machen, ist mittlerweile meine Standard App zum konfigurieren geworden.


    Ich habe hier jetzt nicht alles durchsucht bzw. jeden Post gelesen, daher verzeih mir, wenn es die Frage schon gibt, aber wo bzw. wie kann man Verbesserungsvorschläge/neue Features einkippen? Hatte hier in dem Thread ja schon mal so 2-3 Sachen geschrieben und hätte noch ein paar weitere.

    Das Logging zum beispiel finde ich ein nettes Feature und wenn man das noch erweitern könnte um beispielsweise Einträge in denen man sieht wann welche Automation aus welchem Grund ausgelöst hat, dann wäre das Klasse. Dann kann man noch mehr experimentieren und sieht direkt warum etwas ausgelöst hat. Sonst muss man gerade bei Werten die nicht " Bewegung erkannt" / "Schalter eingeschaltet" sind immer hin und her springen, beispielsweise bei Lux-Werten, Temperatur-Werten, Feuchtigkeitswerten, etc.


    VG

  • Hallo
    Echt tolle app hab se heut erst geladen und brauche noch etwas bis ich alle möglichkeiten verstehe
    Was mein aktuelles Projekt ist für unsere AutoBewässerungsanlage ein Ventil per Knopfdruck zu starten
    Siri shortcut oder wenn möglich übern Dummy schalter/gerät
    Würde es gerne nur auf tippen machen wollen d.h. wenn wir abends daheim sitzen egal wann einfach ein druck sollte genügen
    Ich habe bereits rum gebastelt und schaut folgend aus (anhang)
    Theoretisch geht das soweit auch jeweils zur vollenstunde wieder aus
    Würde aber gerne so haben dass es exakt zb 1h aktiviert ist und dann aus geht
    Sollte ja nun möglich sein aber weis nicht wie und wo es die funktion zum einstellen gibt
    Kann mir da jmd etwas behilflich sein ?
    LG



    Sent from my iPhone using Community

  • AndreJan90

    Hi,


    Hab soeben die neue Version aktualisiert und was soll ich sagen, dir App stuerzt instant ab. Habe bis jetzt folgendes versucht:


    App ueber Homebidschirm starten

    App ueber Appswitchet starten

    App komplett abschiessen und neu starten

    iPhone neu starten und nochmal versuchen

    App deinsatllieren und erneut versuchen


    Einzig beim Deinstallieren/Installieren konnte ich die App starten, InApp Kauf wiederherstellen, sobald ich dann auch nur ein Menu oeffnen wollte, sofort wieder abgeschmiert!


    Nutze ein iPhone X mit iOS 12.2


    Kann die crashlogs aus den Analysedaten nachreichen, wenn ich weiß wohin du sie gern haettest!

  • Da musst du in Workflows und einen neuen Workflow anlegen. Darin gibt es den Schritt “zeitbasierte Automation anlegen” mit dem du nach x Minuten eine Szene triggern kannst die es wieder ausschaltet.



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Hey ich nochmal habs auch selbst hinbekommen es sieht wie folgt aus ( zum test mal 2min) zudem zu Kurzbefehle hinzugefügt dass ich eine schaltfläche zum klicken habe
    Deshalb jetzt die frage kann man dennoch irgendwie eine schaltfläche direkt in homekit einbetten zum klicken und nicht extern als symbol ( status abrufen geht ja direkt in hk)
    Zum problem der App
    Bei mir auchn X 12.2( aktuell) und keine probleme nur dass wenn aus der Ferne ( heute auf der Arbeit) immer mal wieder beim testen die vb gestreikt hat dann hat mein workflow in der ausführung gehangen bis ich manuell um bzw ausgeschalten habe dann ging es wieder



    Sent from my iPhone using Community

  • Die Funktionalität der App ist ja schon gut, aber das User Interface ist ja absolut schaurig. Man ist nur am tippen nach rechts / rechts/ rechts um mal irgendwo anzukommen. dann zurück / links / links / links....


    Warum gibt es denn unten nicht eine Leiste wo ich schnell zwischen Räumen / Szenen / Geräten etc wechseln kann. Icons / Fliesen haben schon ihren Charme gegenüber endlos tiefen Menüebenen.


    Und müssen die Ein/Aus Schalter wirklich lila sein ? <X Wir sind ja hier in der Apple Welt unterwegs, da legt der geneigte Nutzer schon etwas Wert auf Look & Feel :)


  • Hallo liebe Forumsuser,
    Vielen Dank für die vielen Beiträge!

    Ganz perfekt lief das Rollout leider nicht. Bei Benutzern mit HomeKit TV stürzt die App meist beim Start ab. Ein Bugfix Update liegt Apple bereits vor.
    HomeKit TVs sind offiziell noch nicht verfügbar, einige behelfen sich mit experimentellen HomeBridge Plugins. Zusätzlich versteckt Apple die HomeKit TV Services und Geräte vor Dritthersteller Apps. (Anscheinend politisch gewollt...). Da ich selbst keine TV Hardware habe, und von den Betatester auch kein ausreichendes Feedback kam, konnte ich nicht bemerken, dass die App abstürzt.
    Mit intensiver Hilfe eines netten Schweden habe ich die Ursache gefunden. Sie liegt am berechnen des Aktiv Status von Szenen, ein neues Feature.
    TV Geräte und deren Services sind zwar versteckt, aber wurden in Szenen mit Apples Home App TV Eigenschaften gesetzt, so werden diese Bruchstücke an Controller durchaus gegeben. Für den aktiv Status muss ich das gewünschte mit dem echten vergleichen, also von den Eigenschaften lesen.
    Genau hier scheint es Apple nicht zu gefallen und lässt die App abstürzen, eine Funktion, welche eigentlich gar nicht abstürzen darf in der API.

    Ich und andere HomeKit Entwickler hoffen, dass Apple diese unfairen Praktiken mit iOS13 beendet und endlich die APIs weiter verbessert. Sonst wird es immer schwerer vernünftig Apps anbieten zu können.

    Service Desk:
    Es gibt eine neues Service Desk, wo ich Featureanfragen, Bugreports und Support bündele.
    https://controllerforhomekit.a…icedesk/customer/portal/1


    Zu euren Fragen:

    Krass, ich will auch eine Bewässerungsanlage für mein Auto. :D

    Da es hier um Wasser und "Sicherheit" geht, würde ich dir empfehlen zu schauen ob der Hersteller eine maximale Zeit anbietet. Wir haben eine EVE Aqua und dort sicherheitshalber mit Elgato direkt auf das Gerät programmiert, dass es nach gewisser Zeit auf jeden Fall stoppt.
    Nicht, dass die gelegentliche Unzuverlässigkeit von HomeKit dir richtig Ärger macht oder Geld kostet.

    Super, dass du einen Workflow gebaut hast!
    Was meinst du, dass die "vb" hängt?

    Prinzipiell hast du keine Aktion drin, die lange "hängen" sollte.
    Bei Anhaltenden Problemen gerne mir im ServiceDesk schreiben.


    ...

    erstmal vielen Dank für die tolle App. Damit kann man viel machen, ist mittlerweile meine Standard App zum konfigurieren geworden.


    Ich habe hier jetzt nicht alles durchsucht bzw. jeden Post gelesen, daher verzeih mir, wenn es die Frage schon gibt, aber wo bzw. wie kann man Verbesserungsvorschläge/neue Features einkippen? Hatte hier in dem Thread ja schon mal so 2-3 Sachen geschrieben und hätte noch ein paar weitere.

    Das Logging zum beispiel finde ich ein nettes Feature und wenn man das noch erweitern könnte um beispielsweise Einträge in denen man sieht wann welche Automation aus welchem Grund ausgelöst hat, dann wäre das Klasse. Dann kann man noch mehr experimentieren und sieht direkt warum etwas ausgelöst hat. Sonst muss man gerade bei Werten die nicht " Bewegung erkannt" / "Schalter eingeschaltet" sind immer hin und her springen, beispielsweise bei Lux-Werten, Temperatur-Werten, Feuchtigkeitswerten, etc.

    Bitte, das freut mich!

    Das ist schwierig, habe ich mir aber auch schon überlegt. Es gibt viele Ereignisse und Bedingungen welche die App so ja gar nicht mitbekommen kann.
    Zb. "Wenn ich nach Hause komme", "Niemand ist zuhause" usw.

    Mit der neuen Berechnung ob Szenen aktiv sind, könnte man vielleicht darüber etwas darstellen. Man selbst weiß ja dann, dass diese Szene von einer Automation ausgelöst wurde.



    1. Die "Schuld" liegt bei Apple. Controller verwendet nur offizielle HomeKit API, da darf nix verschwinden. Habe schon öfters gehört, dass die Home App Automationen welche sie selbst nicht versteht, weil sie nicht die komplette API unterstützt, schon beim Anzeigen überschreibt. Alle 3. Apps haben es hinbekommen, nur Apple nicht.

    2. Die Logging Funktion geht nur im Vordergrund, richtig. Ich möchte hier Verbesserungen einbauen, welche ein Filtern und Anzeigen vereinfachen. Du könntest versuchen auf einem älteren iOS Gerät die App offen zu halten, sodass der Bildschirm nicht aus geht. Und dann im entstandenen Log nach deinem Gerät filtern.


    PS:
    Wenn euch die App gefällt und ihr nicht ohnehin schon ein App Store Review erstellt habt, würde ich mich über eure Sterne freuen.
    In der App steckt viel Zeit und Herzblut, ich arbeite an ihr in meiner kostbaren Freizeit.
    Leider gibt es immer wieder Leute, welche mit 3 Wörter Review einem den Tag versauen wollen. Wahrscheinlich denken sie, dass eine Millionenfirma dahinter steht und wären selbst nie in der Lage so etwas aufzubauen.

  • Die Funktionalität der App ist ja schon gut, aber das User Interface ist ja absolut schaurig. Man ist nur am tippen nach rechts / rechts/ rechts um mal irgendwo anzukommen. dann zurück / links / links / links....


    Warum gibt es denn unten nicht eine Leiste wo ich schnell zwischen Räumen / Szenen / Geräten etc wechseln kann. Icons / Fliesen haben schon ihren Charme gegenüber endlos tiefen Menüebenen.


    Und müssen die Ein/Aus Schalter wirklich lila sein ? <X Wir sind ja hier in der Apple Welt unterwegs, da legt der geneigte Nutzer schon etwas Wert auf Look & Feel :)

    Absolut schaurig. Etwas übertrieben findest du nicht?

    Ich stimme dir zu, dass die App momentan technisch orientiert ist mit Funktionalitäten, die dir keine andere Fancy Shiny App liefert.
    Wenn du UX Profi bist, kannst du mir ja gerne ein paar Mockups senden, wie man es besser macht. Smart Home ist sehr komplex und wenn man das nicht akzeptiert, landet man bei Apples Home App Konzept, welches nur kleine Setups bedenkt und wenige Automationen.

    Ich habe mich gegen eine Tab Bar entschieden, da es deutlich mehr Menüpunkte gibt und diese max. 5 vernünftig Anzeigt, bevor etwas unter "Mehr" verschwindet. Ebenso ist sie immer eingeblendet und verbraucht Platz.

    "Fließen" sind auch nicht ideal überall. Oder wie ermöglicht man Funktionen wie "Klonen" und einfaches Löschen mit Swipes, das bei einer Tabelle geht?

    Wie gesagt, bin auch nicht 100% zufrieden und möchte, dass die UX besser wird.

  • AndreJan90 danke fuer die Antwort, hab auch schon auf Twitter gesehen, woran es liegt und warte gespannt auf ein update!


    Bezueglich der Automationen ist es also besser direkt in controller diese anzulegen, dann sollte das umbenennen keinen „Fehler“ verursachen, richtig?

    Und solange ich weiß wie ich sie anlegen muss, ist das auch kein Problem, weil dann schalten sie ja auch, also sollte sich das Logging auch eruebrigen.

  • Ich stimme dem vollkommen zu, der "technische" Ansatz ermöglicht gegenüber "schöner Optik" viel mehr Optionen. Das Problem ist wohl, das immer mehr Anwender mit so einer Herangehensweise überfordert sind.


    Sicher kann man da im Detail noch einiges verbessern, das grundlegende Konzept sticht aber aus der Vielzahl der Apps positiv heraus. Der Vorteil bei HomeKit ist aber, das man nicht auf eine App beschränkt ist. Zur Konfiguration benutze ich fast immer Controller und zur Bedienung dann Home oder eve.

    1. Raspberry Pi3, Homebridge, Elgato (Energy, Room, Weather, Motion), Koogeek (Plug), Shelly 1, Tradfri, EZcontrol XS1

    2. Raspberry Pi3B+, LibreELEC, HDHomeRun Expand

  • Absolut schaurig. Etwas übertrieben findest du nicht?


    Ja ist übertrieben. Sagen wir mal das UI ist doch noch arg suboptimal. 8) Aber das Du Dich meldest zeigt ja das Du den Punkt erst nimmst.


    Hier ein paar erste Anregungen.


    in der "Übersicht" gibt es einen "Stromstatus", dann unter jeder einzelnen Position "Status der Stromversorgung" Das klingt unnötig "nerdy" und viel zu technisch. Würde meine Frau nie drücken weil sie Angst hätte sie kriegt einen Stromschlag =O. Warum den Button oben nicht einfach "Geräte schalten" nennen. Das fette "Status der Stromversorgung" in der Liste kann man sich komplett sparen. Der Toggle-Button zeigt ja den Status an. Ähm: Warum ist der nochmal PInk?? Orange und Hellgrau sind glaube ich die Standardfarben für Aktiv/Inaktiv. Da weiss dann auch ein nicht-Techie was gemeint ist.


    Die Geräte sind dort ja nach Raum gruppiert. Trotzdem steht vor jedem Gerät der Raum NOCHMAL in eckigen Klammern davor. Total überflüssig.


    Soweit zu an/aus. Doch wo dimme ich jetzt? Da muss ich dann wieder durch die Tiefen der Menülisten abtauchen??? Wie wärs dann mit touch-and-hold auf dem Gerät, dann kommt ein Popup mit einem Balken denn ich auf die gewünschte Helligkeit ziehen kann und fertig is. Parallel für Jalousien etc die ich vielleicht nur zu 50% schliessen will. Dann sparst Du am Ende auch den Button "Gerätestatus" wenn Du die Funktionalität an einer Stelle zusammenfasst.


    Ja Smarthome ist sehr komplex. Die Kunst ist es aber gerade, das eine App ein komplexes Thema einfach macht und nicht unnötig noch komplexer. Wenn Du die ganzen Duplikationen, überflüssigen Bezeichnungen etc. Mal aufräumst wär das denke ich schon eine ziemliche Verbesserung :thumbup:


    Hätte noch viel mehr Anmerkungen aber lass gern erstmal hören was Du generell über die Anmerkungen denkst.


    BB

  • bubffm ich will dir nicht zu nahe treten. Aber Controller ist meiner Meinung nach und ich denke dass ist auch die Meinung der Meisten hier, keine App zum Steuern des Smarthomes. Es ist eine App zum Erstellen von Automationen und Verknüpfen des Smarthomes. Meine Frau hat Controller gar nicht. Braucht sie ja auch nicht. Für den nerdy Kram bin ich zuständig. Meine Frau klickt einfach in Home ihre Buttons und der Rest läuft.


    AndreJan90 Danke für die App. Ich regel die gesamte Gestaltung darüber. Danke. :love:

  • bubffm ich will dir nicht zu nahe treten. Aber Controller ist meiner Meinung nach und ich denke dass ist auch die Meinung der Meisten hier, keine App zum Steuern des Smarthomes. Es ist eine App zum Erstellen von Automationen und Verknüpfen des Smarthomes. Meine Frau hat Controller gar nicht. Braucht sie ja auch nicht. Für den nerdy Kram bin ich zuständig. Meine Frau klickt einfach in Home ihre Buttons und der Rest läuft.


    AndreJan90 Danke für die App. Ich regel die gesamte Gestaltung darüber. Danke. :love:

    Ich sehe das auch so, ich nutze Controller zum erstellen der Szenen und Automationen, zum Backup und wenn doch mal eine Szene klemmt, nutze ich es zur Fehlerbehebung. Gelegentlich nutze ich noch die Übersichten, wie Batteriestatus, aber selten. Ich führe quasi alle Einstellungen damit durch, erstelle alle Szenen damit und alle Automationen. Zum manuellen Steuern nutze ich auf dem iPad an der Wand die Homeapp und aufm iPhone Eve. Da aber das meiste per Regel gesteuert wird, brauche ich die App aufm iPhone relativ selten.


    Ich pflichte dir bei und sehe es genau so. Es kam mir nie in den Sinn, die App zur Steuerung aller Geräte zu verwenden, aber dadurch, dass die Abhängigkeiten so genial angezeigt werden und man die Szenen der Automationen und umgekehrt, also die Abhängigkeiten, angezeigt bekommt, ist sie perfekt zum Einstellen etc.

  • Wegen der Sicherheit nochmal
    Ich sehe das eher weniger als das problem eher im gegenteil man kann ja mehrere zeit versetzt erstellen um ein sicheres abschalten zu gewährleisten
    Zur VB also die Verbindung von auserhalb des wlan (ipad) hängt als und man muss paar min warten bis dieses sich aktualisiert
    Hat man - mal angenommen in dieser zeit eine automation bzw workflow gestartet und homekit nicht aktualisiert werden kann dann startet das ganze gar nicht erst bis man es manuell nochmal startet sobald homekit wieder erreichbar ist
    (Frag mich nicht warum es von der ferne aussetzer hat)
    Egal zum wasser anwendung werden wir theoretisch eh immer vor ort sein und können es dann auch beobacht ( anzeige dummys ob ventil zu oder noch offen - ggf reagieren)



    Sent from my iPhone using Community