Homebridge Installationsanleitungen

  • Ist das der letzte Stand vom (25.11.2018) der Anleitung oder gibt es da noch eine neuere bevor die ganz neue gekommen ist?

    Das ist der letzte Stand als PDF. Der allererste Satz im PDF lautet: Bitte beachten: Diese Anleitung zum Homebridge-Setup ist veraltet.


    Dann steht dort im zweiten Satz: Du kannst sie zwar verwenden, aber Erweiterungen und Korrekturen gibt es nur noch hier: https://smartapfel.de/homebridge/


    Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.


    Zitat von TraeschS

    Gibt es aber noch die Möglichkeit Homebridge nach der manuellen Anleitung zu installieren? Wenn ja wo find ich die?

    Die ist weg. Frag mich nicht wohin. Ich habe die Anleitung in Pages geschrieben und yannic hat die freundlicherweise für mich auf die Webseite umgesetzt.


    Die neue und die alte Anleitung erzeugen ein etwas anderes Ergebnis. Der Pfad zur Konfigurationsdatei config.json hat sich geändert (war: /var/homebridge/config.json, ist nun /var/lib/homebridge/config.json). Die Homebridge läuft nun unter dem User pi (war: User homebridge).


    Es haben sich auch andere Dinge verändert - zum Besseren, wie ich meine.

    2 Mal editiert, zuletzt von sschuste ()

  • Das ist vielleicht keine schlechte Idee. Ich habe allerdings keinen Monitor an meinem Raspi hängen noch eine Tastatur oder Maus. Ich kann's nicht ausprobieren.

    Ich würde mich opfern!;)

    Ich habe da mal was vorbereitet! Evenetuell hilft das ->

  • Ich würde mich opfern!;)

    Ich habe da mal was vorbereitet! Evenetuell hilft das -> forum.smartapfel.de/attachment/12883/.

    Das ist ja der Hammer. Nicht das, was du vorbereitet hast. Das ist vielleicht auch der Hammer, in deinem Post sehe ich nicht aber deinen zweiten Satz. Nur im Zitat. Siehe Screenshot.




    Aber sieht sehr gut aus. Ich teste das Mal ohne Monitor und füge es dann der Anleitung hinzu.

  • Ich stehe auf der Leitung.

    Was siehst Du nicht und wo?

    Ist das Pdf nicht zu öffnen?

  • Ich stehe auf der Leitung.

    Was siehst Du nicht und wo?

    Geil. Jetzt sehe ich deinen Link zum PDF auch. Vorher nicht - siehe meinen Screenshot. Wird ein bisschen dauern mit dem Einbau. Ich habe gerade den neuen Terminal-Befehl hb-config gefunden, mit dessen Hilfe man node updaten und auch deconz installieren kann.

  • Vielen Dank sschuste für die überarbeitete Version und ich finde die Anregung von Spy ebenfalls gut, das Image mit GUI, gerade auch wegen deconz 👍


    Wenn wir gerade bei Anregungen sind:


    Ich habe mir meine homebridge das letzte Mal auch mit deiner Anleitung aufgesetzt, wie vermutlich noch einige mehrere Hunderte User hier auch.....


    Wenn ich nun meine homebridge zum Beispiel auf einen RasPi 4 umziehen möchte, wäre noch interessant, welche Ordnerstruktur sich denn ändert......


    Also klar, ich muss mir die einzelnen Ordner der aktuellen homebridge(s) sichern. Aktuell liegen die ja im Verzeichnis /var/homebridge/.....


    Oder kann die aktuelle Ordnerstruktur 1:1 in die neue homebridge-Logik übernommen werden - was mir persönlich am liebsten wäre......


    Oder wie würdest du vorgehen sschuste, wenn du deine laufende homebridge umziehen möchtest?

  • Wenn ich nun meine homebridge zum Beispiel auf einen RasPi 4 umziehen möchte, wäre noch interessant, welche Ordnerstruktur sich denn ändert......

    WILLST DU NOCH NICHT!


    Warte ein bisschen, dann beschreibe ich die Migration. Ich übe gerade noch. Und ich habe dazu zwei Raspis - einer mit meiner laufenden Homebridge und einen zweiten, auf dem ich die Migration übe.

    Es ändert sich ein einziger Pfad: aus /var/homebridge wird /var/lib/homebridge.


    Wenn du schon zwei Raspis hast, kannst du es auch testen.


    Grundsätzlich geht es so:

    1. Mit homebridge-config-ui-x ein Backup des laufenden Raspis machen
    2. Neues Image installieren. Noch nicht per iPhone an HomeKit anmelden!
    3. Mit homebridge-config-ui-x ein Restore des Backups machen
    4. Homebridge neu starten

    Fertig? Das hängt ganz davon ab, was du um deine Homebridge herum noch so gebaut hast: Skripte und andere Kommandos und was weiß ich. Teilweise müssen Pfade in config.json angepasst werden. Das ist von mir kaum beschreibbar, weil's bei jedem anders ist.


    Ich lese noch. Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, eine bestehende Installation zu verändern, so dass sie dem Image gleicht und danach noch funktioniert. Weiß noch nicht genau wie.


    Erstmal gilt: wer's nicht unbedingt braucht, sollte warten. Wer neu starten kann, kann's wagen. Immerhin schlagen sich alle Probleme, die man erzeugen könnte, direkt auf die Automationen in HomeKit durch. Das ist nicht einfach.

  • sschuste


    Vielen Dank erstmal!


    Und ja, du siehst es richtig: ICH WILL NOCH NICHT bzw. Ich muss auch noch nicht.


    Aber ich sehe es halt irgendwann auf mich zukommen 🙈


    Und dann habe ich gerne einen funktionierenden Plan 😜


    Ich bin schon mal umgezogen auf ein neues Image, aber in derselben homebridge-Umgebung......


    Und ich verwende mittlerweile auch 12 Instanzen, sodass ich dann evtl. auch noch 12 mal config-ui in Betrieb nehmen muss bzw. nur noch 11 mal, einmal löuft config-ui in einer Instanz ja schon.


    Dann warte ich gerne noch deine Testergebnisse ab 👍


    Vielen Dank für die Rückmeldung.....

  • Achtung Thema beachten!!

    Hier gehts um

    Homebridge Installationsanleitungen !!


    Für Deconz- Fragen geht es hier weiter: conbee-phoscon-deconz-setup

  • Ja, das wird interessant. Irgendwann wird es auch auf mich zukommen. Mein Server hat jetzt schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und soll irgendwann einem NUC weichen. Nachdem ich mich dann mit Proxmox auseinandergesetzt habe, müssen dort dann die Instanzen in VMs laufen. Und ic bete zu Gott, dass dies dann ohne "Unterbrechung" funktioniert und nichts neu gekoppelt o.Ä. werden muss. Am liebsten wäre mir, Pi und Server clonen und in Proxmox als VM einfügen, neustarten, fertig. :-)

  • Das ist vielleicht keine schlechte Idee. Ich habe allerdings keinen Monitor an meinem Raspi hängen noch eine Tastatur oder Maus. Ich kann's nicht ausprobieren.

    Wenn man allerdings der offiziellen Anleitung folgt sollte das kein Problem sein:


    https://github.com/homebridge/…ki/How-To-Connect-Via-VNC

    https://github.com/homebridge/…ONZ-for-ConBee-or-RaspBee

  • Wenn man allerdings der offiziellen Anleitung folgt sollte das kein Problem sein:


    https://github.com/homebridge/…ki/How-To-Connect-Via-VNC

    https://github.com/homebridge/…ONZ-for-ConBee-or-RaspBee

    Bringt allerdings gar nichts wenn man nicht "headless" arbeiten möchte.

    Bei beiden Vorschlägen wird der Desktop nicht installiert.

    Wer mit dem GUI von Deconz (nicht Phoscon) arbeiten muss/will braucht einen PiOS-Desktop!

  • Bringt allerdings gar nichts wenn man nicht "headless" arbeiten möchte.

    Bei beiden Vorschlägen wird der Desktop nicht installiert.

    Wer mit dem GUI von Deconz (nicht Phoscon) arbeiten muss/will braucht einen PiOS-Desktop!

    Genau dafür sind ja die Anleitungen. Im zweiten Link ganz unten unter

    Zitat

    Optional: Access deCONZ GUI

    wir verlinkt auf die VNC Anleitung, in der es heißt

    Zitat


    The Raspbian OS Desktop and RealVNC server will now be installed and configured

    Schon sollte man sich magischerweise per VNC mit dem virtuellen Desktop verbinden können und die GUI öffnen.

    Ich kann es in Ermangelung am offiziellen Image nicht testen, aber die How-to's sind ja explizit für die Version, wenn ich das richtig sehe!

  • Genau dafür sind ja die Anleitungen. Im zweiten Link ganz unten unter

    wir verlinkt auf die VNC Anleitung, in der es heißt

    Schon sollte man sich magischerweise per VNC mit dem virtuellen Desktop verbinden können und die GUI öffnen.

    Ich kann es in Ermangelung am offiziellen Image nicht testen, aber die How-to's sind ja explizit für die Version, wenn ich das richtig sehe!

    Das ist in der Tat interessant. Werde ich mal testen. Danke!

  • Wer mit dem GUI von Deconz (nicht Phoscon) arbeiten muss/will braucht einen PiOS-Desktop!

    Das ist so nicht ganz richtig. Du brauchst nicht unbedingt einen Linux-Desktop. Linux kann GUI-Programme auch auf einem anderen Computer darstellen, beispielsweise auf deinem Mac oder PC. Dazu läuft das Programm auf dem Linux-Rechner und die Bildschirmausgabe auf einem anderen Computer.


    Das ist seit über 35 Jahren Standard auf Unix-Computern. Ich will damit sagen, dass vernetzte grafische Benutzeroberflächen dort schon in Gebrauch waren, als Bill Gates noch an Windows 3.0 bastelte und Steve Jobs an System 7. Auch wenn das alles sehr, sehr lange her ist, funktioniert das heute immer noch. Du benötigst dazu einen X-Server auf dem Mac, beispielsweise Xquartz. Für Windows gibt es sicherlich auch was Geeignetes.


    So geht's auf dem Mac:

    • Xquartz herunterladen, installieren und starten..
    • in dem sich öffnenden Terminal-Fenster eingeben: ssh -X [email protected], wobei du die IP-Adresse deines Raspis verwendest.
    • deconz mit dem passenden cmd-Befehl starten. Da ich das nicht verwende, weiß ich nicht, wie der lautet.
    • ein Fenster mit der Deconz-Oberfläche öffnet sich auf deinem Mac.

    Ich gebe zu, dass das wirklich ziemlich lahm ist und für eine ständige Arbeit mit einer grafischen Oberfläche eher nicht geeignet ist. Aber es erspart einem die Anschaffung eines grafikfähigen Monitors und einer Maus - naja, das waren damals echte Kostenpunkte, heute wohl nicht mehr so, oder? Und es erlaubt mir, hier ma wieder klugzuscheißen.

  • Hallo zusammen,


    ich habe überhaupt keine Ahnung was ich tue. Möchte das ganze allerdings lernen.


    Folgende Geräte habe ich:
    Macbook Pro

    Raspberry PI4B


    Folgendes wollte ich tun:
    Homebridge laut Leitfaden von smartapfel installieren.


    Was habe ich getan:
    Pi4 ausgepackt und zusammengebaut

    Rasbian-Homebridge image runtergeladen

    balenaEtcher runtergeladen


    Speicherkarte geflasht

    und in den PI eingesetzt

    Angeschaltet


    WLAN Suche geöffnet > nichts zu sehen.....




    Könnt ihr mir helfen?8o


    PS:

    Würde gerne auch wissen, wie ich dieses Fenster öffne um die Daten / Sachen des Pi´s angezeigt zu bekommen. Stelle mir das ähnlich wie ein Editor Fenster unter Windows vor. Ich habe halt wirklich keine Ahnung

    HomePod, HomePod mini,

    EVE & Tradfri

    kein Windows im Hause8o

    Einmal editiert, zuletzt von Noels ()

  • Rasbian-Homebridge image runtergeladen

    Welches von wo?

    Und welche Anleitung?

    Einmal editiert, zuletzt von sschuste ()

  • Hmmm. Dann weiß ich es nicht. Man sieht ja nix :-D. Ich muss denken.


    Ich habe nicht gedacht, sondern einfach mal eine neue Speicherkarte genommen, diese mit Etcher geflasht und alles hat funktioniert wie beschrieben. Also:


    Wiederhole das Flashen der SD-Card. Wenn's dann immer noch nicht geht, würde ich auf eine kaputte SD-Card tippen.

    3 Mal editiert, zuletzt von sschuste ()