Gutes Thermometer Homekit

  • Hallo Zusammen,


    ich suche für mein Homekit ein gutes Thermometer um mir zu Hause die Temperatur und Feuchtigkeit anzuzeigen.
    Am besten ein Gerät wo nicht viel Akku/Batterie benötigt.
    Könnt ihr mir da was empfehlen?

    Bislang bin ich auf folgende Produkte gestoßen:
    Shelly H&T
    Eve Room


    Vielen Dank

    Peter

  • Eve Room setze ich seit zwei Jahren ein, Batterie noch bei 50 Prozent.

  • Eve Room setze ich seit zwei Jahren ein, Batterie noch bei 50 Prozent.

    Wie wird es bei dir im Homekit angezeigt? Sieht man die Temperatur/Feuchtigkeit bereits bei der Home Übersicht wo die Favoriten angezeigt werden oder muss ich jedesmal auf das Gerät klicken um die Daten zu sehen?


    Wenn du Innen- und Außentemperatur messen möchtest wäre Netatmo ebenfalls eine Alternative. Neben Temperatur und Luftfeuchtigkeit wird auch CO, Luftdruck und Geräusche gemessen. Anzeigen lassen kann man sich die Daten auf dem Gerät allerdings nicht, dafür braucht man ein iPhone, iPad oder Pc.


    Das Innenmodul wird über die Steckdose mit Strom versorgt und ist sehr genau. Ich habe parallel Thermostate von Tado am Laufen die nahezu identische Werte anzeigen.

    Einmal editiert, zuletzt von DJay () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von midadi mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Temperaturen werden in Home nur noch separat am oberen Rand angezeigt. Wenn nur ein Sensor im Raum ist, sieht man Temperatur und Luftfeuchte aber direkt.


    Shelly H&T ist nicht direkt in HomeKIt einzubinden. Dazu muss man eine alternative Firmware oder Homebridge verwenden. Der Betrieb über CR123 Batterien ist wegen der kurzen Laufzeit (5-6 Monate) aus meiner Sicht nicht praktikabel, man kann sie aber über USB mit Strom versorgen.

  • Temperaturen werden in Home nur noch separat am oberen Rand angezeigt. Wenn nur ein Sensor im Raum ist, sieht man Temperatur und Luftfeuchte aber direkt.


    Shelly H&T ist nicht direkt in HomeKIt einzubinden. Dazu muss man eine alternative Firmware oder Homebridge verwenden. Der Betrieb über CR123 Batterien ist wegen der kurzen Laufzeit (5-6 Monate) aus meiner Sicht nicht praktikabel, man kann sie aber über USB mit Strom versorgen.

    Alles klar, Danke schon mal :thumbup:

    Von der Genauigkeit nehmen sich beide nicht viel oder?

  • Zwei Sensoren, zwei Werte - aber die Abweichungen halten sich in Grenzen. Beim Shelly kann man das per Offset korrigieren.

    • Hilfreich

    Hallo Peter

    Ich habe bei mir zuhause die Netatmo Wetterstation. Indoor ist am Strom, Outdoor hat Batterien.

    Generell hat es gute Werte, die gemäss den Tests, die ich gesehen hatte ziemlich genau sind.


    Vorteile:

    • genaue Werte.
    • Innen: Temp, Lautstärke, CO2, Luftfeuchtigkeit.
    • Aussen: Temp., Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Taupunkt.
    • Super Grafik über Lebenszeitraum von allen Werten.
    • Wenn das Outdoor-Element (readonly) für alle freigegeben wird, so kann man auch die von der ganzen Welt sehen. Ist wirklich ganz cool. Du siehst dann die Temp, Wind, Regen von der ganzen Welt.
    • HomeKit kompatibel.
    • Kann in App WeatherPro integriert werden.

    Nachteile:

    • Verbindungs-Reichweite vom In- zum Outdoor-Modul nicht immer so gut (je nach Anzahl Wände dazwischen). -> ich habe aber im Internet schon eine Anleitung gefunden, wie das Aussenmodul um eine grössere Antenne erweitert werden kann.
    • Kein Bildschirm am Modul. Anzeige nur über Netatmo-App oder HomeKit App (oder Bildschirm, der an HomeKit angeschlossen ist)

    Gruss Chief

  • Sorry - ich muss mich leider korrigieren. Der mit der guten Batterielaufzeit ist ein eve Weather. Mein eve Room (1. Generation) liegt hier wegen der kurzen Laufzeit von wenigen Wochen in der Schublade.


    Wer ihn haben will, bitte PN. 😎

  • Ich werf mal die Aqara Temperatur/Luftfeuchtigkeitssensoren in den Raum.

    Ich habe in jedem Raum eins verbaut, welche zuverlässig funktionieren.

    Die Batterien halten eine gefühlte Ewigkeit, bei dem ältesten Sensor ist noch die originale vorhanden (noch 21%) und der läuft seit knapp vier Jahren.

  • Funktioniert der Aqara-Sensor denn mit der Hue-Bridge?

    Suche nämlich auch nach einem Temeperatursensor.

    Leider nein, entweder via eigener Aqara Bridge oder ConBee II Stick.

    Ich nutze den ConBee, da dieser wesentlich mehr Hersteller unterstützt😉.

  • Den Unterschied zwischen Temperatursensor und Thermometer nicht außer acht lassen ;)


    Ich habe Bluetooth Thermo-Hygrometer H-Version von Qingping im Einsatz (teils unter den Markennamen Mijia oder Zeyue erhältlich). Nach ziemlich genau 5 Monaten hat die original Batterie ca. 35% „verloren“. Nach spätestens 12 Monaten wird die Batterie leer sein , finde das aber ok. Mir gefallen sie da man nicht immer direkt in die App schauen oder Siri fragen muss um die aktuellen Werte zu bekommen. Ab und zu gibts die bei Amazon für 21€, meist aber Richtung 30€. Bei AliExpress mit 7Tage Versand 14 bis 19€. Die machen am HomePod Mini mit Bluetooth keine Probleme und per Qingping+ App kann man auch die Daten des letzten Monat auslesen.



  • Wenn es eine "Bastellösung" auch tut, dann kann ich eine Homekitfähiges DHT11 Modul empfehlen.


    Das Modul kostet bei Ali unter 5€

    Dann braucht man noch ein kleines Netzteil zur Spannungsversorgung, das gibts auch bei Ali unter 2€.


    Das Ganz muss dann noch von einem Elektrofachmann fachgereicht eingebaut werden.

    Dazu gibt es verschiedene Lösungen, ich habe z.b. ein solches Modul in der Garage verbaut, da ich wissen will, ab wann es da friert, ab einer bestimmten Temperatur lass ich mir eine Nachricht schicken. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich habe die beiden Module in eine Abzweigdose gebaut, allerdings habe ich den Sensor vorher runtergelötet und nach aussen geführt, da sonst die Temperatur verfälscht wird.

    Elektrofachmann bin ich selber.

    Der Vorteil dieser Module gegenüber den Qingping Modulen ist, dass diese "nur" eine WLAN Verbindung brauchen, die Qingping Module brauchen eine Bluetooth Verbindung zu dem iPhone oder zu einer Steuerzentrale (ATV oder HomePod) damit die Temperatur in der HomeApp angezeigt wird. Ansonsten sind diese Teile auch toll, habe selbst davon 3 Stück im Einsatz.

    Hier ein Foto von meiner DHT11 Lösung:

  • Das ist natürlich sehr cool! Ich würde mir das verlöten auch zutrauen.

    Wo genau sitzt der Sensor, den man runter löten muss?


    Ich kann mir vorstellen, dass man den in eine Steckdose verbaut, und den Sensor nach außen führt. Das wäre klasse, wenn das so funktioniert.


    Ist der Input + & - auf dem DHT11 beschriftet?


    Kurz zusammengefasst, ohne Sensor runter löten:


    Netzteil Output + auf Sensor +

    Netzteil Output - auf Sensor -


    L & N ist klar, kann direkt an den 230V Stromkreis.


    Oder?


    Wie verbindet man Sensor mit dem W-LAN? Baut er ein eigenes W-LAN auf, um sich damit zu verbinden? (*edit*: ok, das sieht man in den Bildern bei Ali, also die Frage hat sich erledigt)

  • Yep, so würde ich es machen.


    Sorry - ich muss mich leider korrigieren. Der mit der guten Batterielaufzeit ist ein eve Weather. Mein eve Room (1. Generation) liegt hier wegen der kurzen Laufzeit von wenigen Wochen in der Schublade.


    Wer ihn haben will, bitte PN. 😎

    Ich habe mich gerade beim Durchlesen schon gewundert… mein weißer Room ist auch schon degradiert worden. Der Alu-Room ist nicht arg viel besser, kann aber wenigstens aufgeladen werden.

    Seit einer Woche habe ich ne Netatmo-Wetterstation. Mit der bin ich sehr zufrieden. Im Gegensatz zu einem Vorredner ist bei mir die Reichweite super (Innenmodul im EG, Windmesser auf dem Schornstein (durch das OG und den Dachboden)… 👍🏼👍🏼👍🏼

    Aussenmodul und Regenmesser stehen näher am Innenmodul… ebenfalls kein Problem.

    2 Mal editiert, zuletzt von frhofer () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von frhofer mit diesem Beitrag zusammengefügt.