Zuverlässigkeit / Reaktionszeiten Apple TV4 als HomeKit Zentrale

  • Was m.E. völliger Humbug ist. Für Homekit werden Bytes, vielleicht mal Kilobytes übertragen, also keine riesigen Datenmengen. Auch wird nicht wirklich viel Rechenleistung benötigt.

    Wie gesagt, es ist völlig intransparent, wie bspw. Automationen abgearbeitet werden. Trotz "theoretischer" Kilobytes habe ich bei komplexeren Automationen doch schonmal "praktische" Verzögerungen. Ganz so einfach scheint das also nicht zu sein. Sonst würden wir hier sicherlich auch nicht diesen Beitrag mit Theorien befüllen ;)

  • Wie gesagt, ist ein subjektives Gefühl, aber ich glaube das die wenigen Bluetooth Geräte (Eve Energy) als auch meine Automationen stabiler laufen wenn der HomePod als Aktiv gekennzeichnet ist. Das wäre ja über den neueren Standard aber auch über den besseren Standort zu Hause zu erklären.

    Mein ATV hängt am LAN, der HomePod logischerweise im WLAN. Ich könnte mir den Wechsel der Zentrale auch darüber erklären. Vielleicht antwortet das ATV einfach schneller, ich denke mein WLAN benötigt eh eine Generalüberholung. Die Komponenten sind teilweise recht alt...

    Ich habe auch Automationen die beides vereinen, also eine Eve Energy die über einen Hue Tap geschaltet wird...

  • Wie gesagt, ist ein subjektives Gefühl, aber ich glaube das die wenigen Bluetooth Geräte (Eve Energy) als auch meine Automationen stabiler laufen wenn der HomePod als Aktiv gekennzeichnet ist. Das wäre ja über den neueren Standard aber auch über den besseren Standort zu Hause zu erklären.

    Mein ATV hängt am LAN, der HomePod logischerweise im WLAN. Ich könnte mir den Wechsel der Zentrale auch darüber erklären. Vielleicht antwortet das ATV einfach schneller, ich denke mein WLAN benötigt eh eine Generalüberholung. Die Komponenten sind teilweise recht alt...

    Ich habe auch Automationen die beides vereinen, also eine Eve Energy die über einen Hue Tap geschaltet wird...

    stelle ich auch so fest,

    darüber hinaus "traue" ich dem Router so einige Probleme zu, die im Hintergrund problematisch sein können.

    Nach entsprechenden Neustarts von HomePod, Apple TV 4K und Fritz 7590 mit Repeater läuft es immer wieder besser.

    Das Apple uns nicht in den HomeKit- Hintergrund läßt ist schon ärgerlich - vielleicht auch sicherer ?

  • Inwiefern ist das ATV4K denn hier gegenüber einem Homepod unzuverlässiger? Mach mich nicht schwach, dann hätte ich mit dem Teil ja nun Null Verbesserung...

    In meinem Fall hatte ich mit dem Apple TV 4K öfter mal das Problem, dass der ein oder andere Eve Door & Window Sensor (Bluetooth) in HomeKit von außerhalb des WLAN's nur deutlich verzögert oder gar nicht erreichbar waren. Mit dem Homepod und einem iPad läuft es zuverlässiger.

    Außerdem scheint mir die Blutoothreichweite deutlich höher zu sein, als die des Apple TV 4K (oder ich habe den Homepod zufälligerweise einfach geschickter platziert.

    Allerdings muss ich dazusagen, das alle Geräte nur per WLAN (nicht per LAN eingebunden sind).


    Ursprünglich war mein Plan mit dem Homepod alles abdecken zu können, aber das Danalock braucht einfach eine Steuerzentrale, die quasi direkt daneben ist (in meinem Fall das iPad im Flur). Zwischen Homepod und Danalock ist nur eine Wand mehr (der Abstand zum Danalock ist ungefähr identisch wie der zum iPad), das scheint aber schon zu genügen, das das Danalock nicht mehr zuverlässig erreichbar ist.

  • In meinem Fall hatte ich mit dem Apple TV 4K öfter mal das Problem, dass der ein oder andere Eve Door & Window Sensor (Bluetooth) in HomeKit von außerhalb des WLAN's nur deutlich verzögert oder gar nicht erreichbar waren. Mit dem Homepod und einem iPad läuft es zuverlässiger.

    Außerdem scheint mir die Blutoothreichweite deutlich höher zu sein, als die des Apple TV 4K (oder ich habe den Homepod zufälligerweise einfach geschickter platziert.

    Allerdings muss ich dazusagen, das alle Geräte nur per WLAN (nicht per LAN eingebunden sind).

    Es ist ja klar, dass bei drahtlosen Technologien die Platzierungen von Sendern/Empfängern eine wesentliche Rolle spielen. Ich vermute aufgrund eigener Verfahrensweise, dass ein ATV häufig eher mal irgendwo in eine Medienkonsole auf Kniehöhe womöglich sogar hinter einer Konsolentür "versteckt" wird, während iPod und iPad auf Augenhöhe mitten im Geschehen stehen und damit in der Regel vorteilhafter den Datenstrom erreichen, was den Anschein erwecken könnte, dass die Geräte als Solche zuverlässiger als andere sind. Für mich wird wieder einmal mehr deutlich, wie doch extrem unterschiedlich die individuellen HomeKit Umgebungen aufgebaut sein können, weswegen es nochmals viel schwieriger wird, eine allgemeingültige Zuverlässigkeitsaussage zu machen.


    Nichtsdestotrotz würde ich behaupten, dass LAN gegenüber WLAN besonders beim ATV4K vorzuziehen ist, da dadurch die Anbindungsqualität unabhängig von der Platzierung des Gerätes stabil und weitestgehend störungsfrei ist – dies gilt zumindest bei HomeKit Umgebungen ohne Bluetooth.


    Zudem korrigiere ich meinen "völligen Humbug" von vorhin wie folgt: Das ATV4K hat einen schnelleren Prozessor und ein Gigabit-LAN, was es nicht unzuverlässiger als einen HomePod machen sollte 8o

  • Es ist ja klar, dass bei drahtlosen Technologien die Platzierungen von Sendern/Empfängern eine wesentliche Rolle spielen. Ich vermute aufgrund eigener Verfahrensweise, dass ein ATV häufig eher mal irgendwo in eine Medienkonsole auf Kniehöhe womöglich sogar hinter einer Konsolentür "versteckt" wird, während iPod und iPad auf Augenhöhe mitten im Geschehen stehen und damit in der Regel vorteilhafter den Datenstrom erreichen, was den Anschein erwecken könnte, dass die Geräte als Solche zuverlässiger als andere sind. Für mich wird wieder einmal mehr deutlich, wie doch extrem unterschiedlich die individuellen HomeKit Umgebungen aufgebaut sein können, weswegen es nochmals viel schwieriger wird, eine allgemeingültige Zuverlässigkeitsaussage zu machen.


    Nichtsdestotrotz würde ich behaupten, dass LAN gegenüber WLAN besonders beim ATV4K vorzuziehen ist, da dadurch die Anbindungsqualität unabhängig von der Platzierung des Gerätes stabil und weitestgehend störungsfrei ist – dies gilt zumindest bei HomeKit Umgebungen ohne Bluetooth.


    Zudem korrigiere ich meinen "völligen Humbug" von vorhin wie folgt: Das ATV4K hat einen schnelleren Prozessor und ein Gigabit-LAN, was es nicht unzuverlässiger als einen HomePod machen sollte 8o

    ...habe ich auch so festgestellt.

    Vor allem die hier nicht beschriebenen Konfigurationen machen es so schwierig, gute Tipps zu geben und sich das andere "Home" vorzustellen.

    Ebenso bin ich der Meinung, dass sich WLAN, Bluetooth, Handy und co. auch nicht beflügeln. Dazu kommen in eng bebauten Gebieten fremde WLAN-Netze, die weit über ihren Bereich hinaus strahlen.

    Ich habe immer mal wieder den eBlocker in Betrieb, dessen Idee ich prima finde, aber der mich ständig beschäftigt, erlaubte Verbindungen nicht doch zu stören. Jetzt habe ich ihn wieder genervt abgeschaltet. Wenn man aber sieht, dass über 15 Tracker an einer aufgerufenen Web-Seite lutschen...

    Ich glaube mittlerweile, man kann nicht alles haben.

  • Ich habe einen HomePod und einen ATV 4 (kein k) quasi direkt nebeneinander stehen, beide frei und auf gleicher Höhe. Dazu noch einen weiteren ATV 4 im Keller-/Eingangsbereich, um das Danalock und einige Eve_Geräte mit BT zu versorgen.


    Was ich ebenfalls feststelle: Der HomePod und der ATV, der direkt daneben steht, wechseln immer lustig hin und her, was den Status der aktiven Steuerzentrale angeht. Wenn es gerade der HomePod ist, hab ich so gut wie keine Probleme, wenn es der ATV ist, funktionieren täglich irgendwelche Regeln / Szenen nicht...

  • Ich habe einen HomePod und einen ATV 4 (kein k) quasi direkt nebeneinander stehen, beide frei und auf gleicher Höhe. Dazu noch einen weiteren ATV 4 im Keller-/Eingangsbereich, um das Danalock und einige Eve_Geräte mit BT zu versorgen.


    Was ich ebenfalls feststelle: Der HomePod und der ATV, der direkt daneben steht, wechseln immer lustig hin und her, was den Status der aktiven Steuerzentrale angeht. Wenn es gerade der HomePod ist, hab ich so gut wie keine Probleme, wenn es der ATV ist, funktionieren täglich irgendwelche Regeln / Szenen nicht...

    springt mich die Frage an,

    warum ist der ATV neben dem Pod noch im Home ?

  • Ich hab am Dienstag Abend den ATV4k als Zentrale eingerichtet, das iPAD Mini 2 ist Standby und seitdem bisher kein einziges Problem gehabt mit den Automatisierungen... mal sehen wie das nun auf Dauer läuft...

  • Du kannst in den Einstellungen im Apple TV die Steuerzentralenfunktion deaktivieren. Damit verschwindet es auch automatisch aus der Home App.

  • Fazit nach ein paar Tagen mit dem ATV4k... deutlich weniger Probleme... es funktioniert zwar die ein oder andere Automation die per HomeBridge angebunden ist ab und an mal nicht aber das zur Perfektion zu bringen fehlt mir die Zeit, falls das überhaupt möglich ist! Die reinen HomeKit Automationen wie das anschalten der Lichterkette auf der Terrasse laufen viel stabiler als mit dem iPAD Mini 2, von 10 Versuchen klappt es vielleicht 1x nicht wo die Hue Lichterkette grad mal in HK nicht erreichbar ist... was mich am meisten wundert ist dass die Lichterkette noch nicht erfroren ist, die Leitungen und Steckdose sind unter einer Eisschicht begraben... :)

  • Fazit nach ein paar Tagen mit dem ATV4k... deutlich weniger Probleme... es funktioniert zwar die ein oder andere Automation die per HomeBridge angebunden ist ab und an mal nicht aber das zur Perfektion zu bringen fehlt mir die Zeit, falls das überhaupt möglich ist! Die reinen HomeKit Automationen wie das anschalten der Lichterkette auf der Terrasse laufen viel stabiler als mit dem iPAD Mini 2, von 10 Versuchen klappt es vielleicht 1x nicht wo die Hue Lichterkette grad mal in HK nicht erreichbar ist... was mich am meisten wundert ist dass die Lichterkette noch nicht erfroren ist, die Leitungen und Steckdose sind unter einer Eisschicht begraben... :)

    hört sich ja prima an,

    aber wenn das iPad mini im Haus bewegt wird, würde ich das auch ersetzen, wenn das überhaupt noch nötig ist.

    Ich würde es aus dem HomeKit nehmen - habe selbst das mini 2 und kenne die Probleme mit mit älteren iPads.

  • [quote='Nastra','https://forum.smartapfel.de/forum/thread/2706-zuverl%C3%A4ssigkeit-reaktionszeiten-apple-tv4-als-homekit-zentrale/?postID=48817#post48817']

    Du kannst in den Einstellungen im Apple TV die Steuerzentralenfunktion deaktivieren. Damit verschwindet es auch automatisch aus der Home App.

    [/quote]

    So, ich hab den ATV, der direkt neben dem HomePod steht, mal als Zentrale deaktiviert. Es hat so einen Tag gedauert, aber nun laufen alle Regeln und Szenen erstmal ohne Probleme, seit langem auch wieder alle in Zusammenhang mit den Eve Thermos!


    Aber: Von meinen 3 Netatmo Kameras bekomme ich von den Bewegungssensoren nun dauernd Push Nachrichten, obwohl eingestellt ist, nur wenn niemand zu Hause ist. HomeKit ist echt ein Phänomen...



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Mach dir keinen Kopf mit den Push Meldungen ist ein bekannter Bug der kommt und geht wieder.