homebridge-hue

  • Ich nehme mal diesen thread hier für meine frage zu den neueres hue-plugin updates.


    Hat es jemand hinbekommen, dass bisherige smart plugs weiterhin als Outlets erkannt werden?



    Gesendet von iPhone mit Community

  • AntiHeld889
    Vielen Dank! Was ist mit Benutzerkennung gemeint?



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Ich habe noch mal ein bisschen rumgelesen und immer mal wieder gesehen, dass Leute die IP der Bridge als "host" in die config.json gesetzt haben. Habe das einfach mal probiert und jetzt funktioniert es!


    Ich schaue jetzt mal weiter. Laufe bestimmt bald wieder in die nächsten Probleme. Linux ist einfach nicht meine Welt ;)

    Danke euch für die Hilfe!!

    Wie hast du das angestellt? einfach "host" "(IP der Bridge) ???

    HomeBridge

    Apple HomePodMini

    Philips Hue

    Shelly Window Opener

    Broadlink RM

    Homeconnect

    Yeelight

  • Guten Tag zusammen,


    ich möchte gerne vorweg erwähnen, dass ich mich erst seit gestern mit dem Thema Homebridge beschäftige. Falls ich einige "blöde" Fragen stellen sollte, wäre es nett wenn ihr es mir nachseht.


    Zur Ausgangslage:

    Ich besitze von Philips eine HueBridge, bei der meine HueLampen und Osram-Steckdosen integriert sind. Diese lassen sich einwandfrei über die Hue-App steuern. Es werden leider jedoch nur die Philips eigenen Produkte in die Home-App von Apple übertragen.

    Meine Idee war, dass ich via Homebridge diese "Handfesseln" löse, sodass alle Geräte der Philips-Hue-Bridge in der Homebridge angezeigt werden.


    Gestern habe ich auf meinem RPi manuell die Homebridge installiert. Diese wird auch ordnungsgemäß im iPhone unter "HomeKit" angezeigt. Als Anleitung wurde von mir dieser Link (https://smartapfel.de/homebridge/) verwendet. Es werden jedoch unter der Homebridge keinerlei Geräte angezeigt.


    Das Hue-Plugin wurde ebenfalls erfolgreich in der Homebridge installiert.



    Zur Problematik:

    Ich bekomme es leider nicht hin, dass die Geräte der Hue-Bridge (zB die Osram Steckdose) zur Homebridge übertragen und in der Home-App angezeigt werden.


    Mein Problem ist die Config. Ich bekomme es nicht hin, sie vernünftig anzupassen, sodass in der Homebridge meine Lampen / Steckdosen angezeigt werden.


    Meine Bitte:

    Da ich absolut nicht weiter komme würde ich mich über eine Anleitung hinsichtlich der Anpassung der Config freuen. Diese wurde von mir nun wieder bereinigt und sieht nun folgendermaßen aus:


    {

    "bridge": {

    "name": "Homebridge",

    "username": "CC:22:3D:E3:CE:32",

    "port": xxxxx,

    "pin": "xxx-xx-xxx"

    },

    "description": "Home Smart Home",

    "platforms": [

    {

    "platform": "config",

    "name": "Config",

    "port": 8080,

    "auth": "form",

    "theme": "red",

    "restart": "sudo -n systemctl restart homebridge",

    "temp": "/sys/class/thermal/thermal_zone0/temp",

    "sudo": true,

    "log": {

    "method": "systemd",

    "service": "homebridge"

    }

    }

    ],

    "accessories": []

    }


    Ich bedanke mich im Voraus für die Unterstützung!

    Beste Grüße

    Andreas

  • Hallo,


    du hast also das Plugin "homebridge-config-ui-x" installiert und hier in deiner config.json angegeben.

    Du solltest am Besten einen anderen Port wählen nicht 8080 sondern vielleicht 8999.

    Soweit sieht das aber alles ganz gut aus.


    Die config-ui-x kannst du dann im Browser aufrufen (http://IP-RASPBERRY:8999) und die gewünschten Plugins installieren. Wirst du aber schon wissen ;-)

    Im Protokollverlauf der config-ui-x kannst du sehen ob alles richtig geladen wurde.


    Was hier fehlt ist der Eintrag des Hue-Plugin selbst?!

    Bilde doch hier nochmals ab, was in deiner config.json steht - für das Hue-Plugin!

    Leider setzte ich das Hue-Plugin nicht selbst ein, da ich keine Hue habe, aber das Prinzip ALLER Plugins ist mehr oder weniger gleich oder ähnlich ist


    Beispiel:


    Code
    "platforms": [
        {
          "platform": "Hue",
          "users": {
            "001788FFFExxxxxx": "xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx",
            "001788FFFEyyyyyy": "yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy"
          },
          "lights": true
        }
      ]
  • Zeig doch mal die Config, an der du scheiterst. Es ist immer ein bisschen schwierig, auf Probleme zu reagieren, wenn keine Probleme zu sehen sind.


    Pin und Port brauchst du nicht zu maskieren, wahrscheinlich verwenden wir hier fast alle die Standardeinstellungen. Wenn du aber doch lieber diese Dinge vor uns verbergen willst, was auch dein gutes Recht ist, dann hör auf, dabei Fehler reinzubauen :D. Heißt natürlich


    "port": "xxxxx",


    Das hilft uns beim Check mit jsonlint.


    Außerdem gibt es einige Threads hier im Forum, die sich mit homebridge-hue beschäftigen. Ich setze keine Osrams ein und daher auch kein homebridge-hue und kann daher genau dabei nicht helfen. Versuch's mal mit der Forensuche, und ansonsten poste deine komplette config.json hier. Wär doch gelacht.


    Danke,

    Stefan

  • Du solltest am Besten einen anderen Port wählen nicht 8080 sondern vielleicht 8999.

    Warum?

  • So da bin ich wieder :)

    Meine Config, mit der augenscheinlich alles fehlerfrei installiert ist und mit der ich mich über http://IP-Raspberry:8080 einloggen kann, zeigt mir im Webinterface bei den Punkten "Homebridge" und "Port" jeweils einen grünen Harken an. Die Config sieht so aus:


    Hiernach habe ich über den Reiter "Plugins" das Plugin "homebridge-hue v0.11.1" (Homebridge plugin for Philips Hue and deCONZ) installiert. Nach der Installation habe ich die Config angepasst, sodass sie so aussieht:



    Wenn ich jetzt einen Neustart des Raspberrys durchführe wird mir im Webinterface bei "Homebridge" ein rotes Kreuz angezeigt. Im Protokoll werde ich aufgefordert den "Link-Button" auf der Hue-Bridge zu betätigen. Gesagt, getan. Den angezeigten User habe ich kopiert und die Platzhalter im o.g. zweiten Quellcode ausgetauscht. Im Anschluss erneut einen Neustart durchgeführt.


    Es wird nach wie vor ein rotes Kreuz bei dem Dienst "Homebridge" angezeigt.

    Zusätzlich wird in Dauerschleife im Protokoll nun das hier angezeigt:



    Ab jetzt komme ich nicht mehr weiter :/8|...

    Grüße Andreas

  • Es sieht so aus, als ob du 2x den gleichen User in der config drin hast. Wenn du nur eine hue bridge hast, genügt der Eintrag users „xxxxxx“:“yyyyy“ einmal.


    Deswegen kommt auch die meldung evtl.??



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Leider liegt dort nicht das Problem. Nachdem ich auf der Hue-Bridge den Link-Button gedrückt habe und mir der User angezeigt wird, übernehme ich diesen im Original.

    Daher steht dort nach der Anpassung nur ein User.


    Kohle_81

    Ich habe hier im Forum mehrere Beiträge von dir gelesen und gesehen, dass du mit der Hue-Bridge auch Probleme hattest.

    Bin ich denn bis zu dem letzten Schritt richtig vorgegangen?

  • Ich kenn mich nicht aus mit homebridge-hue. Ich bin aber Weltmeister im Spekulieren und rate mit wenigen Fakten einfach mal drauf los. Das ist die Vorstufe zum Verschwörungstheoretiker, wo gar keine Fakten mehr benötigt werden.


    Ich kann also nur das Log lesen und dort sehe ich:


    Code
    [12/1/2018, 1:21:53 AM] [Hue] 192.***.***.80: bridge request 1: get /config
    [12/1/2018, 1:21:53 AM] [Hue] 192.***.***.80: bridge communication error EHOSTUNREACH on 192.***.***.80
    [12/1/2018, 1:21:54 AM] [Hue] 192.***.***.124: bridge request 1: get /config
    [12/1/2018, 1:21:54 AM] [Hue] 192.***.***.124: bridge communication error ETIMEDOUT on 192.***.***.124

    Einmal wird die Adresse 192.***.***.80 angefragt, aber die Antwort lautet darauf EHOSTUNREACH. Error: host unreachable, weil er ausgeschaltet ist oder weil deine Kinder ihn hinter deinem Rücken verkloppt haben und er nicht mehr existiert oder weil er inzwischen eine andere IP-Adresse hat. Das Ding 192.***.***.80 ist nicht vorhanden.


    Dann wird die Adresse 192.***.***.124 angefragt, aber hier kommt ein ETIMEDOUT. Error: timed out: diese Adresse gibt es also und sie nimmt auch einen Request entgegen, antwortet aber nicht darauf. Das kann viele Gründe haben.


    Die Frage ist: was sind das für IP-Adressen?


    Darüber hinaus ist das folgende bestimmt nicht richtig:


    Code
    "001788FFFExxxxxx": "xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx",
    "001788FFFEyyyyyy": "yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy"

    denn das sind die Angaben aus der Installationsanleitung von homebridge-hue. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die verwendet werden sollen. Ich hätte gedacht, man muss eigene kreieren. Hier steht:


    users: A dictionary containing a key/value-pair per Hue bridge, where the key holds the bridge ID (in uppercase) and the value holds the bridge username (case sensitive), effectively a security token to access the bridge. When connecting to a new bridge, homebridge-hue will create the username, and prompt to edit config.json.


    Irgendwie wird das beim ersten Start von homebridge-hue erzeugt und muss dann in config.json eingetragen werden. Ich glaube genauso wie Kohle_81, dass man pro Hue-Bridge nur einen User braucht, und wenn du nur eine Bridge hast, auch nur einen Usereintrag. Sorry, ich rate hier nur.


    Noch was aus der Oberlehrerschule: IP-Adressen zu maskieren ist immer eine gute Idee, solange diese Adressen aus dem Internet zu erreichen sind. Ein gutes Beispiel dafür ist die öffentliche IP-Adresse deines Routers. IP-Adressen, die mit 192.168 beginnen, sind sogenannte private IP-Adressen, die von keinem Router der Welt geroutet werden. Sie sind daher aus dem Internet nicht erreichbar. Die IP-Adresse meines Raspi ist 192.168.1.21 und die kannst du nicht erreichen. Wenn du eine Fritzbox als Router verwendest, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die obigen IP-Adressen 192.168.178.80 und 192.168.178.124 lauten, sehr hoch. Die kann ich nicht erreichen.


    Es ist also nicht nötig, private Adressen zu maskieren und man kann sich diese Mühe tatsächlich sparen. Partywissen, um das tanzende Volk zu beeindrucken: es gibt noch andere private IP-Adressen, für die das gleiche gilt, und das sind die, die mit 172.16 und 10 beginnen.


    Gruß,

    Stefan



  • Danke, dass du dich meinem Problem annimmst und wild drauf los rätst. Ich möchte jedoch zu der ein oder anderen kätzerischen Bemerkung Stellung nehmen:


    1. Ich habe die IP-Adressen nicht unleserlich gemacht. Sie werden exakt so im Protokoll angezeigt. Das war copy-paste.


    2. In meiner dritten Nachricht habe ich bereits angegeben, dass der beim ersten Einschalten von der Hue-Bride erstellte User von mir im Original übertragen wurde und es sich dabei nur um einen User handelt.


    Ich weiß leider nicht, was das für IP-Adressen sind und von wo er diese bezieht :/

  • Sorry, ich beantworte in den letzten Tagen so einige Fragen hier und bin völlig durcheinander. Da krieg ich's nicht mehr so richtig gebacken. Tja. Jetzt müssen die homebridge-hue-Experten ran. Ich weiß ab dieser Stelle nicht weiter.


    Stefan

  • {
    "platform": "Hue",
    "name": "Hue",
    "users": {
    "xxxxxxxxxx": "yyyyyyyyyyyyyyy"
    },
    "lights": true,
    "philipslights": false,
    "sensors": true,
    "excludeSensorTypes": ["CLIPGenericStatus", "CLIPPresence", "CLIPGenericFlag", "Daylight", "Geofence", "ZLLLightLevel", "ZGPSwitch"]
    }



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Da es evtl. mit der IP Adresse zusammenhängt, füge doch mal diese Zeile in die config mit ein und dann mit der adresse deiner hue bridge:


    ”host”: “192.x.x.x”



    Gesendet von iPhone mit Community

  • Kohle_81

    Ich bedanke mich herzlich bei Dir! Der Tipp war ausschlaggebend!


    Durch die manuelle Eingabe der IP-Adresse wird die Philips Hue-Bridge nun in die Homebridge übernommen.


    Leider stehe ich nun vor einem neuen Problem ^^


    In der Hue-App / Hue-Bridge habe ich insgesamt vier fünf Geräte eingebunden:

    - 3x E27 Hue Led Leuchten

    - 1x Hue Dimmer Switch (Fernbedienung)

    - 1x Osram Steckdose


    Wenn ich jetzt in der Apple App „Home“ meinen RaspberryPi als Homebridge einbinde, wird lediglich die Osram Steckdose angezeigt.