Docker Update Homebridge Node

  • Moin

    ich hab mal eine generelle frage zum node.js update.

    Ich habe homebridge in einem docker container auf meiner syno laufen. Läuft auch alles perfekt und ich will auch auf keinen fall auf nen pi wechseln.

    Die plugins update ich bis dato auch immer schön über die configuix.

    Was isch mich aber frage ist, wie aktualisiere ich denn node.js? Dort hab ich immer noch die version 10.15.3.

  • Hallo,


    ich würde gerne eine Update meines Dockercontainers durchführen. Ich habe mich an diese Anleitung gehalten.


    To update to the latest version of Homebridge and the oznu/homebridge container:

    1. Download the latest version of Homebridge
    2. On the Container tab stop the existing Homebridge container
    3. Edit the existing container and change it's name to homebridge-old
    4. Select homebridge-old then click Settings then Duplicate settings
    5. Name the container homebridge
    6. Start the homebridge container
    7. Delete the homebridge-old container


    aber die neue Homebridge startet nicht. Kann es daran liegen das ich diesen Container laufen habe


    oznu /homebridge:no-avahi

  • die oznu /homebridge:no-avahi Version verwende ich auch, funktioniert prima und ich habe schon einige Updates gemacht.

    Verwendest du die aktuellste Version von Synology(??) Docker?

  • Ich update Homebridge selbst auch immer über die UI-X. Den Docker Container selbst fass ich gar nicht an. Klappte bisher ohne Probleme so.

  • Ich habe mir mal versuchsweise ein neues Docker Image heruntergeladen und wollte es nur mal testen dann auf einmal schwups war die neue Version inclusive Node V14.15.0 installiert. Und da mache ich mir so ins Hemd :D .


    Wie hast das jetzt genau gemacht? Muss man ein neues Docker Image runterladen und dann alles rüberkopieren? Bei mir ist es gerade nicht weiter wild da ich Homebridge nur noch mit einem Plugin aktuell betreibe aber so mal vom Grundsatz interessiert es mich ein wenig.

  • Die installation von Homebridge über Docker kenn ich. Das hab ich ja auch schon paar Jahre im Betrieb. Mir ging es jetzt um das gezielt update von Node.

  • Ok hab auch gerade mal das Update gemacht. Ist ja echt kinderleicht wenn man nach der anleitung geht.

    • Hilfreich

    Da vor kurzem eine neue Docker Version von Homebridge mit neuem Node.js rausgekommen ist, dachte ich mir ich zeige mal mit Bildern auf, wie das update von Homebridge im Dockercontainer abläuft.


    Das ganze gibts auch schon als Anleitung auf der Github Seite selber aber vielleicht ist einer dem Englischen nicht ganz so mächtig oder hat bisschen Angst das er einen Punkt falsch versteht.


    Ausgangssituation bei mir ist also Homebridge in einem Dockercontainer auf einem Synology NAS.

    Node Version war wie auf dem Bild zu sehen 14.15.0


    we5d43et.jpg


    Als erstes loggt man sich nur auf dem NAS oder wo auch immer bei euch Docker läuft ein und öffnet Docker.

    Dort geht ihr auf die Seite euer Container und beendet euren Homebridge-Container.


    pd8wibu6.jpg


    Merkt euch den Namen eures Containers. Das wird gleich noch wichtig.

    Jetzt markiert Ihr den Container und geht oben auf Bearbeiten und nennt den Container um. Ich hab ihn einfach in homebridge_old umbenannt.


    5jnv3pwv.jpg


    Klickt noch auf übernehmen und das wars mit dem alten Container.

    Wechselt jetzt links auf den Menüpunkt Registrierung und sucht nach homebridge. Der Container von oznu sollte ziemlich leicht zu finden sein.

    Habt ihr ihn gefunden, klickt nun auf Download. Bei der Abfrage welche Version ihr herunterladen wolld, wählt ihr latest.


    if78qz74.jpg


    Das dauert jetzt eine kurze Zeit (ca. 1-2min). Wartet bis ihr die Meldung bekommt, dass der Download erfolgreich durchgeführt wurde.


    jwxvoo9x.jpg


    Jetzt kommt der wichtigste Schritt.

    Wechselt nun, nachdem der Download abgeschlossen ist wieder auf den Menüpunkt Container. Dort geht ihr auf den homebridge_old Container.

    Im Menü oben wählt ihr den Punkt Einstellungen und dort geht ihr auf Einstellungen dublizieren.

    Jetzt sollte sich eine Eingabemaske öffnen, wo ihr den ursprünglichen Namen des alten Containers eingebt (Das was ihr euch oben gemerkt habt).

    In meinem fall also: homebridge.


    lwq88l3v.jpg


    Von der Sache her, habt ihr es jetzt schon geschafft. Ihr solltet jetzt in der Übersicht sowohl den homebridge_old alsauch den neuen homebridge Container haben.


    ijrre3z6.jpg


    Startet nun den neuen Container und wartet kurz. Habt ihr alles richtig gemacht und der Container ist erfolgreich gestartet, seid ihr nun auf dem neusten Stand und könnt den homebridge_old Container löschen.


    ftjbk2fl.jpg


    Ich hoffe die Anleitung hilft dem einem oder anderen.


    Vielleicht kann ein Mod den Post hier auch aus dem Threat rauskopieren und als Anleitung in einem Extra Beitrag veröffentlichen. Theoretisch sollte man ja auch alles Andere so updaten.

  • Hallo,

    kann das bitte mal jemand so toll für das Updaten der node.js auf der Docker auf einer QNAP dokumentieren?

    Da kann man in den Container Details nicht so einfach den Namen ändern.


    Vielen Dank im Voraus.


    Andreas

  • Beim Docker Image auf einer QNap ist Node.js immer noch auf Version 12.

    So wirklich selbst bekommt man das ja nicht aktualisiert.


    Ist halt die Frage, wann hier mal wieder ein aktualisiertes Docker Image kommt.

  • Moin!

    Ich hab mir auf meinem ESX Cluser nun auch mal per Photon Docker aufgesetzt und einen Homebridge Container installiert, erstmal zum testen bezüglich Stabilität und Performance bevor ich mei ganzes Geraffel umziehe... wie sind denn hier so die generellen Erfahrungen im Einsatz und wenn der Container neu erstellt werden muss gibt es da evtl. Probleme mit HomeKit (die Config liegt ja außerhalb des Containers)? Docker ist Neuland für mich und bin da deshalb noch eher vorsichtig...


    Jetzt gibt´s ja ganz frisch HB 1.3.4, im Container läuft noch 1.3.3 - da dürfte das Update im Container ja wohl recht sinnfrei sein denn wenn ich den neu erstellen müßte wäre das ja wohl wieder weg...

  • Moin Andreas,


    hast Du schon eine Lösung für das QNAP, ich komme da auch nicht weiter...


    Beste Grüße


    Thorsten

    Das Raspberry Pi 4 Modell B mit 4GB LPDDR4-3200 SDRAM, 64 GB Extreme Micro SD