Beiträge von hl-in

    Ich kann's nur wiederholen: Matter ist nicht Thread. Thread ist eine Funktechnologie, die auch bei Matter zum Einsatz kommt, aber auch nicht die einzige.


    Und dass die Matter-Unterstützung von Apple noch nicht vollständig implementiert wurde, verwundert nicht. Zum einen ist der Standard noch immer nicht endgültig verabschiedet, zum anderen gibt es keine Matter Geräte aktuell am Markt zu kaufen. So what?

    Ich kenne kein einziges Homekit Gerät - egal ob Kamera oder nicht - am Markt, das einen Ton als Auslöser anbietet. "Sound Sensors" existieren im Apple-Homekit Universum meines Wissens nach nicht.

    Netatmo Healthy Home Coach hat einen Geräuschsensor. Gibt der das nicht an HomeKit weiter? Ich erinnere mich daran, dass Andreas Danz mal in seinen Home Automations-Beispielen von Usern einen Beitrag hatte, in dem nachts im Kinderzimmer Licht anging, wenn das Baby angefangen hat zu schreien.

    Vielleicht denke ich das alles zu simpel, aber meine Heizung springt an, wenn es drinnen zu kalt ist.

    Ist bei mir im Grunde das Selbe. Einziger Unterschied: Wir haben vor allem im Sommer oft die ganze Nacht die Fenster weit offen, um die Wohnung runter zu kühlen. In der Zeit ist die Heizung dann natürlich durch die Fenstersteuerung aus.


    Nun kann es dann passieren, dass morgens die Temperatur z.B. im Wohnzimmer sagen wir 18° ist. In dem Moment wäre es nicht wirklich sinnvoll, wenn die Heizung dann anfängt zu heizen, wenn klar ist, dass es am Tag sowieso heiß draußen wird (und in Folge halt auch in der Wohnung). Das heißt, morgens läuft eine Automation, die den Wetterbericht anschaut. Wenn es warm werden soll, wird die Zieltemperatur niedrig gelassen (quasi Nachtschaltung).


    Wenn wir weg sind (das teilen wir dem System explizit mit), bleibt die Temperatur ohnehin die ganze Zeit auf Nachtschaltung.

    Moin,


    nicht so direkt. Szenen sind nichts, das einen Status hat. Auch wenn einige Programme eigenständig erkennen, wann eine Szene aktiv ist, und dann die entsprechende Schaltfläche als aktiv darstellen.


    Du kannst also entweder den Status von anderen Lampen der Szene überprüfen, oder in der Szene z.B. einen Dummy-Schalter aktivieren, der dann abgefragt wird.

    allein der typische IP-Bereich 192.168.178.001 - 192.168.178.255 umfasst 254 (0 und 255 nicht nutzbar) nutzbare Adressen

    Aber warum so eingeschränkt? Wenn Dein Netzwerk mit 192.168 anfängt, hast Du insgesamt 254*254 ( = 64.516 ) IP-Adressen zur Verfügung. Ist schließlich ein Class-B Netz.

    Wenn Du per LAN stabilen Durchsatz hast, im WLAN hingegen nicht, kann LAN Prio vor WLAN haben. Das heisst, selbst wenn im GastWlan "volle Pulle" Download läuft, erhältst Du mit LAN Prio - LAN fährt auf der Überholspur, WLAN wird ausgebremst.

    Äh, nein. Ob die Daten innerhalb der Wohnung per Draht oder Luft übertragen werden, hat keinerlei Einfluss darauf, wie die Verbindung nach außen aussieht.


    Wenn man also mit einem kabelgebundenen Gerät gute Geschwindigkeiten hat, mit einem kabellosen aber nicht, dass ist hat im (rein lokalen) WLAN gerade sehr viel los.

    Also (mind.) drei Gateways bei Dir (oder ist "Eve" auch noch eins?).

    Nee, mittlerweile nur noch zwei. Aqara ist rausgeflogen. Zum einen konnte ich die Alarmanlagen-Funktion des Gateway nicht so nutzen wie eigentlich geplant, zum anderen hatte mein 2.4GHz WLAN zwischenzeitlich Probleme, so dass ich die Sachen einfach wieder rausgeschmissen habe.


    Die beiden Gateway liegen einfach auf dem Schrank neben dem DSL-Router, und niemand muss mehr dran denken.

    Genau das will ich vermeiden, das muss mit einem einzigen Gateway laufen.

    Das Problem dabei ist, dass dann eben der Bastelaufwand steigt. Denn die HomeBridge bzw. die dort laufenden Plugins kommen eben nicht von der Herstellern, und nutzen auch nicht offizielle APIs, die von den Herstellern gepflegt und dokumentiert werden. Das heißt dann also, dass bei jedem Firmware-Update o.ä. es immer wieder zu Problemen kommen kann.


    Wobei schon die Frage ist, ob man über HomeBridge eigentlich die Firmware z.B. von Lampen überhaupt aktualisieren kann.

    Vor allem ist Zigbee nicht HomeKit. Das heißt, ein Gerät, das Zigbee unterstützt - selbst wenn es den Standard komplett korrekt umsetzt - muss nicht zwingend die Regeln von HomeKit einhalten. Der Hersteller eine Bridge kann also nicht wissen, ob die Geräte anderer Hersteller tatsächlich HomeKit-zertifiziert sind.


    Natürlich könnten Hersteller untereinander entsprechende Verträge abschließen. So kann man ja an eine Sue-Bridge auch Schalter anderer Hersteller anschließen. Aber die Bridge-Hersteller sind hier sicherlich vorsichtig, um nicht die eigene HomeKit-Zertifizierung zu gefährden.

    Vorhersage und Realität sind zwei paar Schuhe

    Das stimmt schon, gilt aber auch, wenn Du Dir ganz ohne Automation überlegst, ob Du das Auto abdecken sollst oder nicht. Auch dann kannst Du Dich nur auf Vorhersagen verlassen. Ob man also jeden Abend selbst ins Wetter schaut, oder das automatisch machen lässt, führt am Ende zum selben Ergebnis.

    Okay… jetzt hast du Pandoras Büchse geöffnet. 8o Was hast du denn „smarteres“ auf Lager?

    Eigentlich gar nicht so viel.


    Ich meine, seien wir mal ehrlich, eine Zeitschaltung konnte schon meine 20+ Jahre alte Öl-Etagen-Heizung.


    Was ich gemacht habe, ist folgendes:


    * Die Nachtschaltung wird nicht zeitgesteuert aktiviert, sondern als Teil der Gute-Nacht Szene. Wenn wir mal länger abends im Wohnzimmer sitzen, soll es ja nicht kalt werden. Und wenn wir doch mal früher ins Bett gehen, dann muss auch nicht länger geheizt werden.


    * Morgens wird dann zu einer bestimmten Uhrzeit die Heizung wieder hoch gedreht (das geht automatisch, weil ich zum einen bislang keine Guten-Morgen Szene habe, und zum anderen es ja schon vor dem Aufstehen / Aufwachen warm werden soll). Das passiert aber nur unter bestimmten Bedingungen:


    1. Wir sind zuhause. Hier greift aber keine Anwesenheitserkennung, sondern es orientiert sich am Status des Hauses. Wenn wir in den Urlaub fahren oder länger weg sind, wird ein entsprechender Urlaubs-Modus eingestellt, der dann auch noch andere Dinge steuert.


    2. Die Automation ruft den aktuellen Wetterbericht für den Tag auf. Wenn es am Tag wärmer als X-Grad werden soll, wird die Heizung ebenfalls nicht hochgedreht. Hintergrund ist, dass wir im Sommer manchmal die ganze Nacht Fenster auf haben, um die Wohnung abzukühlen. Wenn es dann am Morgen z.B. 19°im Wohnzimmer sind, würde eigentlich die Heizung angehen. Das macht aber keinen Sinn, wenn der Wetterbericht sagt, dass es am Tag ohnehin wieder 26° oder mehr wird. Auf der anderen Seite gibt es halt selbst im Sommer immer wieder kühlere Tage, so dass ich die Heizung nicht einfach ganz abschalte.

    Alternativ muss ich irgendwo einen Schalter mit ein/aus anbringen, der von den entsprechenden Personen bedient werden kann, ohne dass sie in HomeKit der Familie angehören. Da wäre natürlich ein Panel richtig cool, aber das benötigt Strom und ich habe keinen freien Schalter im Eingangsbereich.

    Das geht aber auch anders. Der Schalter muss ja nicht zwingend an Strom angeschlossen sein. Es gibt zum einen Schalter / Taster mit Batterie, oder auch welche, die ganz ohne Energie auskommen (z.B. von Senic).


    Es ist aber sicherlich richtig, dass so etwas nicht vollständig über Automationen zu erreichen ist. Manchmal ist es einfach notwendig, dem System explizit bestimmte Zustände mitzuteilen.

    Ja, Siri hat manchmal so ihre Momente. Aber ich kann Dir sagen, sie gehorcht und reagiert wesentlich besser als mein 4-jähriger Sohn :D


    Aber die Thread-Kommunikation mit den Eve Thermos klappt hier sehr gut. Zeitpläne benutze ich allerdings nicht, sondern habe das über normale Automationen geregelt. Die Steuerung der Heizung nur von der Uhrzeit abhängig zu machen, ist mir nicht "smart" genug.

    Doch, tatsächlich. Die Ventile gehen voll auf und dann direkt wieder zu.

    Haben meine noch nie gemacht (außer halt der Ventilschutz, aber eben nicht täglich).

    Ich hätte nie gedacht, dass ich es jemals brauche, aber ich lasse den Vale_State jetzt mal mitschreiben. Mal sehen wann ich es euch morgen zeigen kann

    Du kannst Dir den Verlauf doch in der Eve App anzeigen lassen.

    Ich glaube, da ist irgendwo ein Denkfehler drin.


    In der Regel wird die niedrigste Temperatur nämlich früh morgens erreicht. Wenn ich aber den Wetterbericht für die aktuellen Tag abrufe, bekomme ich als Tiefsttemperatur meistens die der letzten Nacht, nicht die der kommenden Nacht.


    Natürlich kann es auch passieren, dass durch Wetteränderungen die tiefste Temperatur spät abends erreicht wird. In jedem Fall wäre es aber doch sicherer, die Vorhersage für die nächsten X Stunden abzurufen und auszuwerten.

    Fenster auf - Heizung 10 Grad um das Ventil zu schliessen und Heizung aus

    Ich würde in jedem Fall die Automationen der Eve App benutzen. Heizung aus reicht dann nämlich (bzw. wird automatisch gemacht), dabei geht das Ventil automatisch zu. Du musst nicht die Temperatur umstellen. Das führt im Zweifel nur dazu, dass Du beim Schließen der Fenster erneut eine Temperatur einstellen musst, die dann unter Umständen anders ist als vor dem Öffnen. Du kannst Dir die Einstellung vor dem Öffnen ja nicht speichern.