Aufgefüllt und angeschaut: Smartmi Rainforest HomeKit-Luftbefeuchter

  • Quelle: https://smartapfel.de/smartmi-rainforest/

  • Smartmi bestätigt "It's a feature, not a bug".

    Beworbene "Regen"-Tropfenbildung, die nach kurzer Zeit nicht mehr vorhanden ist.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Bilder

    Hilfreich?

  • Habt ihr denn mal getestet, ob das mit dem trocknen lassen funktioniert?

    Selbstverständlich. Nach trocken, kommt nass. Da ändert sich erwartungsgemäß nichts.

    Auch verschiedene Mittelchen mit Abperleffekt versucht (Siehe Kommentare im Blog Beitrag).

    Das brachte auch nichts.

    Es macht der Luftbefeuchtung natürlich keinen Abbruch, aber der nun fehlende Effekte der beworbenen Regentropfen, die in jedem Werbevideo von Smartmi zu sehen sind, finde ich schon irreführend, wenn das kein bleibender Zustand ist.

    Hilfreich?

  • … was dazu führt, dass sich mein Kaufinteresse deutlich verringert hat. :(


    PS: Das hat schon fast den Beigeschmack, als wäre es eben doch kein Feature sondern ein Produktionsbedingter “Bug”, den sich die Marketingabteilung zunutze gemacht hat. Wer weiß schon, ob der Name „Rainforest“ von Anfang an geplant war. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von HolgerKR ()

  • ich will schon garnicht wissen wie die noch klare schreibe in 3 Monaten aussieht <X

  • Naja.. das ist kein Problem. Wir haben den Rainforest ja bereits seit Oktober im Einsatz. Gereinigt werden muss er eh wöchentlich. Für die Unendlichkeit einfach nur Wasser nach kippen, ist wohl bei keinem Luftbefeuchter eine gute Idee.

    Hilfreich?

  • Ich würde zudem von der Waschbarkeit des Polymerfilters regelmäßig Gebrauch machen, wenn das der einzige Bakterienschutz ist. 3 Liter Wassertank ist ja nicht gerade klein und die sich im Wasser nach längerer Stehzeit munter vermehrten Bakterien im Raum zu vernebeln ist ja auch nicht Sinn der Sache. Dyson bestrahlt das Wasser vor der Vernebelung mit UV-C. Die Dinger spielen ja aber auch preislich in einer anderen Liga. Ich nehme mal nicht an, dass der Nebel beim Rainforest durch Aufkochen des Wassers entsteht, oder?