mehrere Systeme auf einem Raspberry

  • Hallo allerseits,

    ich hab jetzt mal Homebridge, ioBroker und Home Assistant im Einsatz.

    kann ich eigentlich all die Systeme auf einem Raspberry installieren und laufen lassen?

    Ich hab jetzt für jedes System einen eigene PI laufen, möchte aber eigentlich nur 1 Pi laufen haben.

    Danke für eine Antwort

  • Klar - geht. HB und ioBroker zusammen habe ich auch sehr stabil auf einem Pi4 laufen.

    Wenn du dann noch HA (Hasso) „manuell“ dazu installierst, wird das wohl auch klappen. Wie dann aber die Auslastung am Pi ist - keine Ahnung!?


    Am besten du installierst auf einem frischen Buster zuerst die HB und dann den ioBroker und HA.

  • Wie dann aber die Auslastung am Pi ist - keine Ahnung!?

    Auf meinem Pi4 4GB benötigt Home Assistant (Komplettinstallation mit HassOS) um die 20% Speicher und normal 10% CPU mit Peaks von ca. 30%, also nicht wirklich viel.

  • Ich hab jetzt für jedes System einen eigene PI laufen, möchte aber eigentlich nur 1 Pi laufen haben.

    Danke für eine Antwort

    Auf meinem Raspi 4 läuft:

    Die Auslastung des Geräts liegt bei 8%.

  • Auf meinem (Pi4) rennt mit 5-7% Last


    3 Homebridges (27 Plugins)

    ioBroker (22 Adapter, kein VIS)

    UniFi-Controller

    Webmin

    Pi-hole

    Netatalk

  • Wie dann aber die Auslastung am Pi ist - keine Ahnung!?

    Das kann man z. B. in Node-Red mit ein paar Kommandos schön in Szene setzen.


    schuerschuh In meinem Fall habe ich eine RPi 4 und eine Homematic CCU3 laufen. Während die CCU3 mein Produktivsystem darstellt, nutze ich parallel den RPi als Spielwiese zum Ausprobieren. Für beide sind Genur Reserven da. Also keine Scheu vor einem System. Die Dienst sind alle recht leichtgewichtig.

    Bilder

  • Ich habe im Moment Home Assistant auf meinem Pi laufen.

    Gute Entscheidung! :-)

    In welcher Form hast Du es denn installiert? Hast Du das komplette HassOS genommen oder Raspberry Pi OS und darauf dann irgendwie Home Assistant installiert?

    Bei ersterem geht es nicht, bei zweitem schon, aber wie weiß ich nicht.


    Nun würde ich mir gern noch Homebridge dazu installieren.

    Da stellt sich mir die Frage nach dem warum. Was vermißt Du bei Home Assistant, was es bei Homebridge gibt?

  • Ich habe HassOS genommen. Also wird’s nicht so einfach funktionieren. Das hatte ich bereits erwartet.


    Ich wollte mir wieder eine vernünftige RING Integration zulegen. Die Integration in Hassio zeigt ja leider keinen Livestream der Kamera.


    Aber es ist jetzt auch nicht zwingend notwendig.


    Außerdem bekomme ich die Integration der Bewegungserkennung meiner Kameras über MQTT einfach nicht gelöst. Über das Homebridge Plugin camera ffmpeg ging das problemlos.

  • Also wird’s nicht so einfach funktionieren.

    Ich würde eher sagen: gar nicht.


    Die Integration in Hassio zeigt ja leider keinen Livestream der Kamera.

    Dazu kann ich leider nichts sagen. Ich habe bisher nur ein paar ONVIF, MJPEG oder MPEG Kameras mit Home Assistant ausprobiert. Die liefen alle problemlos mit Livestream. Ich habe es jetzt aber sein gelassen und die Tests damit eingestellt, da mir die Anwendung fehlt. Eine Bewegungserkennung habe ich nur mit Homebridge einmal ausprobiert, aber nichts hinbekommen.

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich gerade eine kleine Lehrstunde hatte, suche ich gerade nach einer guten Anleitung, wie man Pihole parallel zur Homebridge betreiben kann.

    Die Homebridge läuft gut und nun würde ich gerne Pihole noch drauf installieren.


    Hat da vielleicht jemand von euch einen Link für mich?


    Vielen Dank & Beste Grüße


    spooner

  • Dass es so einfach ist, hatte ich jetzt nicht erwartet.

    Danke dir!

  • So, nun möchte ih mich ein wenig weiter vortrauen und habe geschaut wie man mehrere Systeme auf einem Raspi installiert.

    Noobs ist ja anscheinend der Nachfolger von Berryboot und bevor ich nun munter loslege, wollte ich Euch mal fragen, was Ihr mir eventuell noch zu bedenken gebt.

    Dann ist auch die Frage, ob ich von meiner jetzigen Homebridge Installation ein Komplettbackup machen kann um es später wieder einzuspielen, wenn Homebridge wieder installiert ist.


    Sorry, Backup ist gemacht. Das hatte ich übersehen.

    Mit besten Grüßen

    Andy

    Einmal editiert, zuletzt von Patrick_ () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Damrak2018 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Um im Notfall fix wieder einsatzbereit zu sein würde ich nach dem alles funktionierend installiert ist ein Image der SD-Karte erstellen und nach jeder Änderung und jedem Versionsupdate wieder. Sollte die SD Karte verrecken oder man mal einen groben Fehler machen ist das Image fix wieder auf der SD geflashed und es läuft wie davor.

    Zusätzlich natürlich noch Backups der einzelnen System erstellen.

  • So, die Hände waren mal wieder schneller als der Kopf. Jetzt habe ich Noobs entpackt und die Dateien auf die SD Karte kopiert. Alles in den Raspi und eingeschaltet. Der Raspi hängt am Netzwerkkabel. Da ich aber keine Maus und Tastatur habe, welche ich am Raspi anschließen könnte, frage ich mich wie ich nun auf den Raspi zugreifen kann. Über die IP Adresse klappt das nicht. Wie komme ich nun weiter?

    Mit besten Grüßen

    Andy

  • Noobs hat so leider nichts mehr so wirklich mit unserem Forum zu tun. Wir beschränken uns hier ausschließlich auf Homebridge und das läuft nun mal auf Raspberry Pi OS (früher "Raspbian"). Demnach braucht es für Homebridge auch kein Noobs, welches dir lediglich neben Raspberry Pi OS noch andere Linux-Distributionen bietet.


    Ein Pi welcher ohne Monitor und Tastatur laufen soll, nennt man "Headless". Über Google findet man zu "Noobs Headless" genügen deutsch-/englischsprachige Anleitungen.

  • Okay, danke.

    Was würdest Du mir empfehlen, wenn ich neben Homebridge noch das ein oder andere System installieren möchte?

    Mit besten Grüßen

    Andy

  • Auf meinem Raspi 4 läuft:

    Die Auslastung des Geräts liegt bei 8%.


    Über welches "Programm" etc. hat du denn die einzelnen Instanzen auf dem Raspberry installiert?

    Ich suche hier ein Programm für den Mac.


    In den letzten Beiträgen hier wurde ja von einer Installation von Pi-hole neben der Homebridge gesprochen.

    Das würde mich auch interessieren.

  • Über welches "Programm" etc. hat du denn die einzelnen Instanzen auf dem Raspberry installiert?

    Ich verstehe die Frage nicht ganz. Erstmal sind das keine Instanzen, sondern Programme, beispielsweise

    • mosquitto: eine Server-Software, die ein MQTT-Broker ist
    • influxdb: eine Server-Software, die eine Datenbank ist
    • Node Red: eine Programmierumgebung

    Du würdest bei Pages, Numbers und Keynote doch auch nicht von Instanzen sprechen.


    Programme werden auf dem Raspi mit sudo apt-get install Programmname installiert, wobei man Programmname mit apt-cache search ermittelt, beispielsweise apt-cache search mqtt.

    Ich suche hier ein Programm für den Mac.

    Das Programm, das du wahrscheinlich suchst, ist brew. Siehe https://brew.sh/index_de

    In den letzten Beiträgen hier wurde ja von einer Installation von Pi-hole neben der Homebridge gesprochen.

    Das würde mich auch interessieren.

    Pi-hole läuft nicht auf Macs, es sei denn, du lässt das in einer Docker-Umgebung laufen.