Pi-hole | Werbeblocker für das Heimnetz auf dem Raspberry Pi

  • Mahlzeit!


    Setzt hier zufällig jemand pi-hole ein und ist etwas fit in Linux? Ich habe ein ziemlich kurioses Problem wo ich nicht mehr weiterkomme und bevor ich hier nun ein Faß aufmache erstmal die Frage ob hier wer helfen könnte...


    Viele Grüße!

    Mike

  • Jo was gibt es


    Fehlermeldung?

    Moin!


    Also eine einfache Fehlermeldung wäre schön gewesen... damit kann ich aber leider nicht dienen!

    Ich habe pi-hole auf verschiedenen Plattformen (rock64 mit Debian, pi & nun eine Ubuntu VM) installiert und überall das gleiche Problem... einige Stunden läuft alles normal und dann wird der Aufruf ALLER Webseiten, egal ob vom PC oder den mobilen Geräten extrem langsam, es dauert mehrere Minuten bis sich eine Seite öffnet, die mobilen Geräte laufen teils in einen Timeout. Wenn ich von einem PC ein nslookup ausführe dauert es 5-7 Minuten bis eine Antwort vom pi-hole kommt! Die Auslastung des pi-hole Servers ist aber im Promillebreich, per Shell kann ich keinerlei Verzögerungen erkennen, auch in der WebUI läuft alles flüssig, im query live log kommen die Anfragen normal rein - ein Restart des DNS Resolvers oder abschalten DNSSEC hilft auch nichts, ich muss die komplette Maschine rebooten damit das wieder läuft... habe nun als Workaround einen automatisierten Reboot alle 6 Stunden eingerichtet, aber das ist eigentlich keine Lösung, nur weiss ich mir nicht anders zu behelfen, meine Linux Kenntnisse sind eher bescheiden! Eine Anfrage im pi-hole Forum habe ich schon gestellt, nur keine Ahnung ob die mir helfen können...

    Ich habe eine FRITZ!Box 7590 mit VDSL100 der DHCP macht und den Clients pi-hole als DNS zuweist und diese als Upstream Server im pi-hole eingetragen, die restliche Konfis siehe Screenshots - eine Änderung des Upstream Servers auf google oder andere bringt keine Verbesserung... wenn ich bei auftreten des Problems am PC den DNS direkt auf die FRITZ!Box umstelle geht es sofort wieder normal schnell... bin absolut ratlos warum die Linux Maschine immer wieder dieses Problem hat...

  • Erdstmal danke für Deine Unterstützung! :)

    Das hatte ich anfangs so eingetragen aber hat den Nachteil dass meine internen Geräte dann in den query logs nur noch mit der IP Adresse auftauchen und ebenfalls in der Netzwerkübersicht der FRITZ!Box da die interne DNS Auflösung so nicht mehr funkioniert - die FRIZ!Box als Upstream Server einzutragen wird von pi-hole ja unterstützt und supportet, daran liegt mein Problem nicht, diese Konfig haben ja diverse Anwender! Ich habe mittlerweile auch Antwort von einem pi-hole Entwickler dass ich mal auf dem pi-hole Server selbst ein nslookup durchführen soll wenn das Problem wieder auftrit... im Moment warte ich darauf dass das passiert, aber wie es so ist bei Murphy läuft es den ganzen Tag nun schon fehlerfrei..


    Viele Grüße!

    Mike

  • <p>Moin!
    <br>Ich habe hie pi-hole auf einem Pi zero WH an einer Fritz!Box laufen. Ich habe es so eingestellt, das die Fritz DNS Angaben jetzt auf dem Pi eingetragen sind und trotzdem die internen Namen aus der Fritzbox wie z.B. fritz.box oder xyz.local funktionieren.</p>
    <p><br></p>
    <p>Das muß ich aber noch einmal herausfieseln wie ich was wo eingetragen habe. Aber ich habe jetzt erst einmal keine Zeit dazu, es wird noch bis mindestens 22:00 Uhr dauern.</p>

  • Moin!
    Ich habe hie pi-hole auf einem Pi zero WH an einer Fritz!Box laufen. Ich habe es so eingestellt, das die Fritz DNS Angaben jetzt auf dem Pi eingetragen sind und trotzdem die internen Namen aus der Fritzbox wie z.B. fritz.box oder xyz.local funktionieren.


    Das muß ich aber noch einmal herausfieseln wie ich was wo eingetragen habe. Aber ich habe jetzt erst einmal keine Zeit dazu, es wird noch bis mindestens 22:00 Uhr dauern.

    Das ist sehr nett aber die Konfig hatte ich so zuerst und genau das gleiche Problem und die DNS Einstellungen wie ich sie jetzt habe mit der FRITZ!Box als Upstream DNS funktioniert ja - das Problem was ich habe hat also nichts mit einer fehlerhaften DNS Konfig zu tun sondern dürfte eher auf dem pi-hole Server an sich zu suchen sein der nach einer gewissen Zeit von ein paar Stunden DNS Anfragen von Clients mit Minuten Verzögerung nur noch beantwortet - sobald ich einen Client auf die FRITZ!Box umstelle läuft es dort sofort wieder...


    Viele Grüße!

    Mike

    Einmal editiert, zuletzt von MikeDelta ()

  • Ok.

    Hast Du in der Fritzbox auch unter Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkeinstellungen/IP-Adressen jeweils für die IPv4- und IPv6- (wenn Du das benutzt) Adressen den lokalen DNS Server auf PiHole zeigen lassen?

    Unter Internet/Zugangsdaten/DNS-Server stehen die eigentlichen DNS-Server 1.1.1.1 und 1.0.0.1, die ich benutze. Pihole verweist ja dann darauf.


    Eventuell hat Dein Problem auch mit IPv6 etwas zu tun. Du hast in Deiner Konfiguration nichts mit IPv6 konfiguriert. Kommunizieren Deine Clients nicht über IPv6 nach draußen? Ich hatte zuerst IPv6 auch weggelassen, aber da kamen dann irgendwann auch keine Antworten mehr. Ich brauchte nur auf das andere WLAN (2,4GHz oder 5GHz) zu wechseln und dann ging es wieder für kurze Zeit bis es nicht mehr ging.

  • Ok.

    Hast Du in der Fritzbox auch unter Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkeinstellungen/IP-Adressen jeweils für die IPv4- und IPv6- (wenn Du das benutzt) Adressen den lokalen DNS Server auf PiHole zeigen lassen?

    Unter Internet/Zugangsdaten/DNS-Server stehen die eigentlichen DNS-Server 1.1.1.1 und 1.0.0.1, die ich benutze. Pihole verweist ja dann darauf.


    Eventuell hat Dein Problem auch mit IPv6 etwas zu tun. Du hast in Deiner Konfiguration nichts mit IPv6 konfiguriert. Kommunizieren Deine Clients nicht über IPv6 nach draußen? Ich hatte zuerst IPv6 auch weggelassen, aber da kamen dann irgendwann auch keine Antworten mehr. Ich brauchte nur auf das andere WLAN (2,4GHz oder 5GHz) zu wechseln und dann ging es wieder für kurze Zeit bis es nicht mehr ging.

    Moin!


    IPv6 ist in der FRITZ!Box komplett abgeschaltet und klar ist der pi-hole als dns eingetragen, sonst würde das Kontrukt ja garnicht funktionmieren! Ich habe auch mit einem der Entwickler schon deshalb über das pi-hole Forum kommuniziert, das scheint nicht so einfach zu kösen zu sein - nach ein paar Stunden beantwortet pi-hole teilweise Anfragen überhaupt nicht mehr, wenn man gleichzeitig direkt die fritz!box oder einen externen dns befragt geht das sofort... habe erstmal den pi-hoile wieder mal durchgeholt da auch netflix nicht mehr funktioniert hat und meine Frau schon am motzen war, jetzt geht es erstmal wieder für ein paar Stunden... der ist der link zum Beitrag falls es Dich interessiert, vielleicht fällt Dir ja noch was ein was hilfreich sein könnte... :)


    https://discourse.pi-hole.net/…after-some-hours/15789/24


    Viele Grüße!

    Mike

  • IPv6 ist in der FRITZ!Box komplett abgeschaltet

    In dem Thread auf pi-hole.net ist aber folgendes zu lesen:

    Code
    Jan 6 11:04:30 dnsmasq[31674]: reply fox.com is NODATA-IPv6

    Sendet eventuell der DNS IPv6 Adressen zurück? So genau kenn ich mich damit aber nicht aus. Ich hatte es ganz nach Anleitung installiert, einige Listen eingestellt, dann noch ein paar Blacklisteinträge und einige Whitelisteinträge im Laufe der Zeit hinzugefügt. Ab und zu habe ich noch das darunterliegende System (das habe ich nach der Anleitung hier für Hombridge von sschuste installiert und dann statt homebridge eben pi-hole darauf gepackt) upgedatet und einmal pi-hole selber, aber das läuft echt total stabil. Ich habe allerdings auch IPv6 eingeschaltet. Ganz am Anfang hatte ich für IPv6 nichts konfiguriert und da gab es Probleme, erst als ich das alles sauber korrespondierend zu IPv4 eingestellt habe ging es.

    Die Probleme waren aber eher so, daß dann nichts gefiltert wurde.


    In dem pi-hole Forum wirst Du aber eher die dafür kompetenten Personen finden. Mein damaliges IPv6 Problem wurde jedenfalls schnell erkannt.

  • In dem Thread auf pi-hole.net ist aber folgendes zu lesen:

    Code
    Jan 6 11:04:30 dnsmasq[31674]: reply fox.com is NODATA-IPv6

    Sendet eventuell der DNS IPv6 Adressen zurück? So genau kenn ich mich damit aber nicht aus. Ich hatte es ganz nach Anleitung installiert, einige Listen eingestellt, dann noch ein paar Blacklisteinträge und einige Whitelisteinträge im Laufe der Zeit hinzugefügt. Ab und zu habe ich noch das darunterliegende System (das habe ich nach der Anleitung hier für Hombridge von sschuste installiert und dann statt homebridge eben pi-hole darauf gepackt) upgedatet und einmal pi-hole selber, aber das läuft echt total stabil. Ich habe allerdings auch IPv6 eingeschaltet. Ganz am Anfang hatte ich für IPv6 nichts konfiguriert und da gab es Probleme, erst als ich das alles sauber korrespondierend zu IPv4 eingestellt habe ging es.

    Die Probleme waren aber eher so, daß dann nichts gefiltert wurde.


    In dem pi-hole Forum wirst Du aber eher die dafür kompetenten Personen finden. Mein damaliges IPv6 Problem wurde jedenfalls schnell erkannt.

    Wenn der DNS sauber läuft sendet er IPv4 & IPv6 zurück bei einer Anfrage (Screen), erst sobald die Probleme auftauchen gibt es unter anderem so Einträge... ich sag ja, das ist wohl nicht so einfach zu lösen wohl... hab jetzt erstmal DNSSEC aus und warte ab bis es wieder auftritt um das dann zu melden...

    Bilder


    Viele Grüße!

    Mike

  • DNSSEC ist das Problem gewesen, seitdem das aus ist läuft alles rund! Es hat sich noch ein anderer Benutzer mit gleichem Setup und gleichem Problem gemeldet, das scheint in der Kombi so nicht zu funtkionieren!


    Viele Grüße!

    Mike

  • Guten Morgen,


    ich würde gerne Pi-Hole auf meinem Pi installieren.

    Kann man das einfach per curl installieren oder muss man da wegen laufenden Homebridge etwas beachten?

  • Hi, ich hab das bei mir getrennt, pihole laeuft auf einem zweiten PI um bessere Stabilitaet zu garantieren. Hab es. Ie getestet ob alles auf einem auch laufen wuerde...

  • Bei mir sieht es auch so aus.
    Ein 2. Pi kümmert sich um Pi-Hole.

  • Ich habe ihn als dns server und adblocker am Laufen. Dhcp geht auch, lass ich aber aktuell ueber meinem router laufen. Man kann auch Seiten auf eine blacklist stellen und umgekehrt websites whitelisten.

  • Ich hab’s auf dem selben Pi zusammen mit 4 Homebridge-Instanzen ohne Probleme am Laufen. DHCP läuft aber über die Fritzbox.


    Ich bin mir nicht mehr sicher, nach welcher Anleitung ich installiert hatte, aber die Homebridge Services habe ich dazu nicht abgeschaltet. Bei sowas bin ich immer zu faul und ungeduldig... :saint:

  • Hi

    Habe Homebridge auf einem RPI Zero W am Laufen dazu habe ich Pi Hole installiert. Leider hat sich der WLan chip von Rpi Zero W verabschiedet. Glaube war überlastet. Habe jetzt ein USB Wlan eingesteckt und Pi Hole rausgeworfen.

    Homebridge läuft sehr gut auf RPI Zero W mit Hue und Harmony Plugin.