Wünsche an HomeKit

  • In den letzten Tagen hab ich mal etwas hin und her überlegt, was mir persönlich alle noch an HomeKit bzw. Apple fehlt.

    Wie schaut es bei euch aus?
    Was sind eure Wünsche oder Hoffnungen an Apple & HomeKit?


    Hier mal ein kleine Liste von mir


    - [Apple TV] Mikrofone und Lautsprecher in der Hardware zur Nutzung von Siri, so eine Art HomePod light

    - [Apple TV] Integration von FaceTime über externe WebCams

    - [Apple TV] Telefonie, wie schon am iPad realisiert

    - [HomeKit] weitere und schnellere Release von Kategorien wie Staubsauger, Kühlschrank, Herd usw

    - [HomeKit] Anbieten von Referenzhardware um Herstellern eine schneller und kostengünstigerer Implementierung zu ermöglichen.
    - [Apple] eigene Hardware wie PhotoFrame oder Wecker

    - [CarPlay] HomeApp für CarPlay

    - [Apple] Terminal für HomeKit zur Wandmontage (ohne gleiche ein mind. 500€ iPad verschrauben zu müssen)


    liebe Grüße


    Torben

  • - [HomeKit] Integrierte Möglichkeit von Push Meldung, wenn Geräte/Schalter bei bestimmten Bedingungen aktiviert/deaktiviert werden

    - [HomeKit] Ändern von Einheiten

    - [HomeKit] Aktivieren/Deaktivieren von Siri Kommentaren bei Verwendung von Automationen

  • Ich will mal nicht an was Neues denken,

    allein die Stabilität sollte sich verbessern.


    Wie aus heiterem Himmel zeigt mein HomePod ständig an, er wäre in Aktion ??

    Der ständige Wechsel der Steuerzentralen ohne erkennbaren Grund etc.

    Insgesamt hat sich Apple bemüht, möglichst wenig der Funktion von HomeKit

    steuerbar zu machen -das macht aber nur Sinn, wenn alles reibungslos funktioniert.

    Davon sind wir noch weit entfernt, deshalb erst das bestehende verbessern und dann

    Neues !

  • ulti : ich muss dir da leider widersprechen.
    Bei mir läuft HomeKit perfekt!! in einer etwas größeren Umgebung.

    Hier meine aktuellen Umgebungsvariablen:


    - über 200 native HomeKit Geräte

    - über 20 Steuerzentralen

    - rein NATIVES HomeKit!

    - eigene AppleID für die HomeKit Instanz (eigenes „altes“ iPhone zur Administration)

    - fast 100%ige WLAN Ausleuchtung im Haus+Grundstück

    - durch hohe Steuerzentralendichte auch gute BT Netz Abdeckung

    - keinerlei Störnetze in der Umgebung

    - 2 Internetanschlüsse (Kabel + LTE Backup)

    - Eigenes getrenntes Testnetz (AppleID, WLAN) für Beta, Experimente und Spielereien.

    - Wenn ich Sachen ersetze bzw. erneuere, dann warte ich immer 24h (z.B. bei einer Erneuerung: alten Eve Room löschen, 24h warten, dann erst Eve Room2 hinzufügen)


    liebe Grüße

    Torben

  • - [HomeKit] Eingehende Anrufe erkennen

    - [HomeKit] Wecker und Timer erkennen

    - [HomeKit] Suche nach Geräten in der Home-App

    Einmal editiert, zuletzt von sschuste ()

  • - eigene AppleID für die HomeKit Instanz (eigenes „altes“ iPhone zur Administration)

    Wie alt ist denn das iPhone? Mein Ausflug mit zwei alten iPod touch 5 ging so in die Hose, daß alles von Homekit zerschreddert war.


    Und wie reglest Du das mit der extra AppleID? Hat nur dieses iPhone die Administrationsrechte und alle anderen werden nur eingeladen und dürfen nur bedienen?

    Man kann ja alleine für Homekit keine AppleID in einem Gerät angeben, oder? Es ist immer die, über die man das Gerät auch angemeldet hat, oder?


    Ich würde mir wünschen, daß Homekit auch komplett lokal laufen könnte und man es auch irgendwie sichern kann.

  • carsten_h : mit „alt“ ist bei mir mehr mein vorheriges iPhone gemeint.

    Ich kaufe alle 2 Jahre zu Weihnachten neue iPhones und iPads für uns.

    Ein iPhone und ein iPad wird dann mir der HausAppleID benützt.

    Da die Rotation alle 2 Jahre ist, ist selbst dieses „alte“ iPhone maximal 4 Jahre alt, wenn es dann mit einem 2 Jahre alten ausgetauscht.


    Einer der Hauptgründe für die HausAppleID war meine berufliche Situation.

    Bis Ende 2019 war ich in 2 Berufsbereichen tätig.

    Zum einen als IT Consulting und zum anderen im Bereich der Maritime Security.

    Ein guter Freund hat in dem Bereich eine Firma und gelegentlich hab ich da auch „geholfen“ ;)
    Mit Jahresbeginn 2020 hab ich einen Cut gemacht und mache erstmal ein Jahr „Auszeit“.


    nun zurück zur HausAppleID.

    alle AppleTVs, HomePods, HomeKit, Familienfreigabe, sämtliche Abos laufen über diese ID.

    Die ID hat dafür auch eine eigene Kreditkarte zur einfacheren Verwaltung.

    Ich und meine Frau sind bei HomeKit nur User ohne Bearbeitungsrechte.


    liebe Grüße

    Torben

  • Ich will mal nicht an was Neues denken,

    allein die Stabilität sollte sich verbessern.

    Ich bin da bei dir, was die Stabilität angeht. Jedoch aus anderen Gründen, meine Geräte (egal ob Native oder über die Homebridge) sind stabil erreichbar bei mir, die Automationen müssten aber stabiler laufen.


    Sei es was die Ausführung angeht oder auch was die Neuanlage/löschen angeht.


    Tage/Wochen lang werden sie ausgeführt und dann auf einmal 2-3 mal nicht mehr. So plötzlich wie sie nicht mehr gingen gehen sie dann aber auch wieder.


    Gleiche beim anlegen/löschen einer neuen Automation, mal geht es sofort und dann auf einmal braucht es mehre Versuche bis die neue Automation in HomeKit übernommen wird.


    Neue Sachen würde ich auch gerne haben wollen aber eher was die Programmierung angeht. Kann doch nicht sein das Eve in HomeKit Automationen erstellen kann die Home selber nur Anzeigen kann aber so selbst nicht erstellen kann...

  • Also ich muss den anderen leider zustimmen, auf alle Fälle mehr Stabilität.

    Manchmal werden Automationen nicht ausgeführt oder es dauert 3-4 Sekunden und das ist bei einem Bewegungsmelder im Flur einfach zu lang, denn dann bin ich schon wieder ausm Flur raus.

    Hab auch schon mehrfach gehabt, dass morgens einzelne Lampen (egal ob in Homekit oder über homebridge integriert) geleuchtet haben, die Abends aus waren und für die es keine Automation gibt.

    Ich habe 1 appleTV 4 , 1 appleTV4k und ein Ipad an der Wand. Eigentlich will ich nur 1 apple TV als Steuerzentrale haben da bei mir ständig die "Aktivität" unter den dreien wechselt. Dann scheint es immer Probleme zu geben. Daher habe ich eigentlich die Funktion der Steuerzentrale bei 2 von3 deaktiviert, so dass nur noch der appleTV4K aktiv ist. Aber nach wenigen Tagen sind die anderen auch wieder aktiv... wie von Geisterhand....


    Aber ansonsten neben der Stabilität:

    --------------------

    - Mich würde ansonsten noch eine schickere bzw. benutzerfreundliche Oberfläche interessieren. Die aktuelle ist echt nicht toll.

    - Dann natürlich mehr Möglichkeiten um Automationen einzustellen, Werte abgreifen/einstellen können, ohne auf andere Apps zurückzugreifen zu müssen. Es scheint ja zu gehen, sonst würden die anderen Apps es ja nicht zukönnen.

    - Auf alle Fälle eine integration in CarPlay, so dass man, wenn man heim kommt, Automationen / Szenen aus dem Auto heraus auslösen kann (Ohne Geofencing), ohne das Handy dafür zu nutzen.

    -

  • Ja und nein, wenn die Automation ausgelöst wird, weil das CarPlay Autoradio vom smartHome erkannt wird, so reagiert es ja auch Automatisch und das eventuell sogar besser als über Geofencing. Wenn er wirklich einfach nur im CarPlay einen Button haben will, damit XYZ nun ausgelöst wird, so ist es wirklich wenig Smart. Kann aber auch seine je nach Szenario Sinnvoll sein, nicht alles was mit Smarthome möglich ist, ist für jeden gleich Sinnvoll.

  • Ganz seltsam,

    jetzt nach dem Update schnurrt Siri wieder wie ein Kätzchen.

    Tage vorher war der HomePod als Kachel ständig aktiv, obwohl Ruhezustand war.


    Ich musste ja auch einmal die EveApp bemühen, weil Home es nicht konnte,

    da gebe ich m4d-maNu Recht, sowas sollte Home auch können, sonst ist der berühmte Knösel nicht mehr weit.

  • Das hat für mich aber nichts mit einem smarten zu Hause zu tun. Da sollte eigentlich alles von alleine ablaufen eben z.B. mit Geofencing.

    Hier geht es aber nicht drum was für dich ein smartes zu Hause ausmacht, sondern was man noch so an Wünschen an homekit Funktionen hat.

    Ich möchte beispielsweise nie mein Garagentor mit Geofencing öffnen. Ich fahre öfters am Haus bzw. an der Garage am Tag vorbei. Mit Geofencing kann bzw. wird es passieren, dass das Teil auf geht obwohl ich gar nicht heim will oder selbst wenn, gar nicht in die Garage fahren möchte.

    Zu dem ist Geofencing, meiner Meinung nach, nicht gerade sehr akkurat. Ich habe mal damit rumgespielt, um es mal auszuprobieren und kam auf Genauigkeiten von knapp 30-50m und das ist mir bei weitem zu ungenau um Garagen zu öffnen, Türen zu entriegeln oder Automationen daheim auszulösen (und damit vielleicht dann die Hunde daheim zu verwirren, da sie dann erwarten, dass ich heim komme, aber gar nicht heim komme).