Ikea Tradfri

  • Das alte erste Gateway ist jetzt neu aufgesetzt und mit unter 50 Geräten bestückt. Jetzt läuft (bis jetzt) alles wieder wunderbar. Oft möchte ich so ein Neuaufsetzen aber nicht machen.

    Homebridge-Neuling seit 02/2021, alter HomeKit-Hase fast von Anfang an

  • Nach der Aktualisierung der iPhones, iPads, HomePods und Apple TVs laufen meine beiden Tradfri Gateways noch vorbildlich problemlos. Das ist echt eine Überraschung (siehe meine anderen Posts zu Velux Active Gateway und Netatmo Weather Stations).

    Homebridge-Neuling seit 02/2021, alter HomeKit-Hase fast von Anfang an

  • Irgendwo hier wurde der Led Treiber erwähnt. Leider sind die Ikea-Seiten mehr als gruselig schlecht. Deshalb wollte ich hier mal fragen, ob zufällig jemand hier weiß ob man an den Treiber auch bunte LED-Leisten (welche) hängen (und steuern) kann.

    Weiß zufällig auch jemand, ob es eine Möglichkeit gibt die Bewegungsmeldern in Homekit anzeigen zu lassen? Das trådfri-Gateway scheint die ja nicht ins Homekit zu integrieren?

  • Habe leider keine LED-Treiber in Benutzung - daher kann ich dazu nix sagen.


    Bewegungsmelder BWM

    Man kann ihn schon zu HK bringen, aber nur mit zusätzlicher Hard- und Software.

    Ein Weg wäre es, einen ZigBee-USB-Stick (CC2531 oder ähnliche) zu nehmen und die Software ioBroker zu installieren. Über einen SW-Adapter (Zigbee) kann man in ioBroker den Stick betreiben und die dort verbundenen/gekoppelten ZigBee-Devices mit dem SW-Adapter (Yahka) zu HomeKit mappen.

    Ich habe es so gemacht mit den IKEA BWM, den Dimmer/Schalter und der Fernbedienung

  • Hallo zusammen,

    wahrscheinlich ein bekanntes Problem aber ich bin noch komplett neu (sowohl hier als auch bei Apple Produkten)...

    Ich habe mir zum ersten mal ein iPad gekauft und wollte damit meine Beleuchtung über Siri steuern. Dazu muss ich scheinbar nicht die IKEA-App nutzen, sondern die Tradfri Sachen, respektive das Gateway, im Apple Home anlegen. Dazu habe ich einfach den Code am Gateway gescannt und schon waren die einzelnen Lampen in Apple Home zu sehen. Noch kurz Räume zugewiesen und soweit so gut.

    Nun zum Problem. Die Tradfri Birnen merken sich ja ihren "Status" nicht. Heißt, schalte ich eine via Siri ausgeschaltete Birne über den Lichtschalter ein, dann leuchtet sie ... ist im Apple Home aber als "aus" markiert und lässt sich nicht mehr über Siri oder Apple Home steuern.
    Bsp.: Ich schalte die Lampe per Schalter ein und sage dann "siri, licht aus". Das Licht geht aus und ist im Apple Home als "aus" markiert. Meine Familie kommt und nutzt den Schalter um das Licht einzuschalten. "Licht aus" funktioniert dann nicht mehr, da es ja laut Apple Home bereits aus ist. "Licht ein" geht allerdings auch nicht ... im Grunde geht dann gar nichts mehr, bis ich die Lampen über die Ikea-App ausschalte und anschließend über Siri wieder einschalte. DANN kann ich sie über Siri auch wieder ausschalten. Ein mal halt, bis meine Familie das Licht wieder per Schalter bedient... Mehrwert also gleich NULL!
    Da ich Siri nutzen möchte und der Rest meiner Familie den Schalter betätigt, funktioniert der S'%&(ß also mal so gar nicht. Ich bin MEGA genervt!!! Habe ich da was übersehen und gibt es irgendwie eine Lösung für diesen Fall?
    (Bitte jetzt hier keine dummen Sprüche wie: "Entweder Schalter oder App nutzen") Mit meinem Android Smartphone funktioniert das wunderbar, da die Spracherkennung dort die Funktion der Ikea-App triggert und die Ikea-App widerrum, erkennt ja den Status der Tradfri-Birnen korrekt. Nur das Apple Home übernimmt halt nicht den Status der Birnen vom Gateway, sondern merkt sich "seinen eigenen" quasi...

    Edit: Ich merke gerade, dass die Birnen im Arbeitszimmer eine andere Version haben, als die im Wohnzimmer. Schalte ich das Licht im Arbeitszimmer über App aus, kann man so oft man möchte den Schalter bedienen, die Birne bleibt aus - die merkt sich ihren Status also scheinbar. Heißt meine Familie bekommt das Licht gar nicht erst an. Alter Falter. Egal wie rum, da funktioniert ja echt gar nichts so wie es praktikabel wäre. Die Lösung ist also, komplett auf den Mist zu verzichten. Und diese Erkenntnis hat mich jetzt 500€ gekostet oder wie? Ich verzweifel hier gerade :(

  • Hallo und willkommen hier im Forum


    Leider ist es gerade beim "SmartHome" so, dass man erst hinterher schlauer wird.


    Nun zu deinem Problem.

    Wenn man "nur" smarte Lichter/Birnen betreibt (Tradfri, Hue, Müllerlicht...), ist es IMMER so wie von dir beschrieben. Sobald man am Lichtschalter AUS macht, kommt das ganze tolle System irgendwie zum erliegen, da diese Lichter IMMER permanenten Strom benötigen.


    Es gibt Lösungen, die direkt im Lichtschalter (aber nicht in einem Taster/Stromstoßschalter) eingebaut werden können (z.B. Shelly - die gehen über WLAN) und "merken" welchen Zustand sie haben. Egal ob man am Schalter oder per HK oder Siri oder Hersteller-App schaltet, es wird der Zustand angezeigt und man kann beliebig agieren. Diese Shelly werden unter/hinter den "normalen" Lichtschalter an die Strom-Verkabelung angeschlossen.


    Es gibt auch komplett "smarte" Lichtschalter zum Nachrüsten, aber die passen dann meist optisch nicht zum restlichen Lichtschalter-Ausstattung.

  • Nun zum Problem. Die Tradfri Birnen merken sich ja ihren "Status" nicht. Heißt, schalte ich eine via Siri ausgeschaltete Birne über den Lichtschalter ein, dann leuchtet sie ... ist im Apple Home aber als "aus" markiert und lässt sich nicht mehr über Siri oder Apple Home steuern.

    Du hast die Birne ja nicht eingeschaltet. Du hast ihr Strom gegeben. Opas Lichtschalter sind leider nicht geeignet. Das soll nun wirklich kein "dummer Spruch" sein. Apple Home bemerkt nicht, ob irgendwo der Strom eingeschaltet wurde, es sei denn, der Lichtschalter sendet das rüber.

    Da ich Siri nutzen möchte und der Rest meiner Familie den Schalter betätigt, funktioniert der S'%&(ß also mal so gar nicht. Ich bin MEGA genervt!!! Habe ich da was übersehen und gibt es irgendwie eine Lösung für diesen Fall?

    Es gibt da leider nur zwei Möglichkeiten: entweder trennst du dich von dieser Familie und suchst dir eine kompatiblere oder du trennst dich von den Lichtschaltern und suchst dir kompatiblere. Eine andere Alternative sehe ich nicht.

    Bsp.: Ich schalte die Lampe per Schalter ein und sage dann "siri, licht aus". Das Licht geht aus und ist im Apple Home als "aus" markiert. Meine Familie kommt und nutzt den Schalter um das Licht einzuschalten. "Licht aus" funktioniert dann nicht mehr, da es ja laut Apple Home bereits aus ist. "Licht ein" geht allerdings auch nicht ... im Grunde geht dann gar nichts mehr, bis ich die Lampen über die Ikea-App ausschalte und anschließend über Siri wieder einschalte. DANN kann ich sie über Siri auch wieder ausschalten. Ein mal halt, bis meine Familie das Licht wieder per Schalter bedient... Mehrwert also gleich NULL!

    Das wundert mich ein bisschen. Solange die Lampe Strom hat, sollte man sie ein- und ausschalten können. Dein Fall "Familie macht über den Schalter den Strom an - in Apple Home steht Status: aus" ist tatsächlich das, was ich erwarten würde.


    "Siri, mach das Licht aus" funktioniert in diesem Fall nicht, weil ja - wie du selbst herausgefunden hast - das Licht laut Home aus ist. Aber bei einem ein "Siri, mach das Licht an" zusammen mit einem nachfolgenden "Siri, mach das Licht aus" würde ich erwarten, dass das Licht dann ausgeht. Bei beiden Sätzen würde ich auch ein Feedback in Home erwarten.


    Ich verwende keine Trådfri-Lampen und daher kann ich nicht im Detail mitsprechen. Meine Philips-Hue würden sich auch nicht mit einem Lichtschalter des 20. Jahrhunderts vertragen und ebenfalls nicht an Home melden, dass der Strom eingeschaltet wurde. Aber die Siri- und Home-Steuerung funktioniert danach wie erwartet.


    Ich steuere die ganze Wohnung mit Siri - hier gibt's halt keine inkompatible Familie. Allerdings gibt's inkompatible Freunde und daher werde ich auf Dauer alle Schalter austauschen. ich wohne in einer Altbauwohnung, was das ganze besonders spaßig macht - denn alte Verkabelungen sind ebenfalls nicht kompatibel.

  • Ich steuere die ganze Wohnung mit Siri - hier gibt's halt keine inkompatible Familie. Allerdings gibt's inkompatible Freunde und daher werde ich auf Dauer alle Schalter austauschen. ich wohne in einer Altbauwohnung, was das ganze besonders spaßig macht - denn alte Verkabelungen sind ebenfalls nicht kompatibel.

    Die Drähte vom Lichtschalter einfach direkt mit einander Verbinden, den Klassischen Lichtschalter komplett demontieren und so etwas hier verwenden.


    https://www.busch-jaeger.de/at…3e1844b747800f19783365953

  • Die Drähte vom Lichtschalter einfach direkt mit einander Verbinden, den Klassischen Lichtschalter komplett demontieren und so etwas hier verwenden.

    Das kenn ich alles, und ich kenn sogar die spaßigen Preise.

  • Also ich habe meine Tradfri-Birnen hinter einem normalen Schalter. Die Tradfris merken sich die zuletzt eingestellte Helligkeit und stellen sie automatisch wieder her, wenn Strom fließt. Es dauert aber knapp eine Minute bis sie wieder mit der Bridge verbunden und somit steuerbar sind. Dann kann ich sie per HomeKit beliebig steuern.


    In einem Raum ist parallel zum Schalter ein Shelly verbaut. Damit erhält HomeKit eine Nachricht, das eingeschaltet wurde. In dem Fall dimme ich die Lampen nach einer Minute auf die gewünschte Helligkeit. Die Verzögerung erreiche ich mit einem AutomationSwitch, der ein entsprechendes Delay erzeugt.

  • Ich habe mir auch 6 E27 Tradfri gekauft.


    Ich bin aber, was die Kombination angeht, sehr enttäuscht. Ich werde sie wohl zurück schicken müssen, denn es funktioniert mit Hue mehr schlecht als Recht.


    Siri geht ja so oder so nicht, daher habe ich sie dann nur da rein geschraubt, wo ein Bewegungsmelder im Einsatz ist.


    Aber bei ca. 50% aller Bewegungen gehen sie nicht an.

    Sehr sehr schlecht 😕

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Sequoia


    ... nun - es sind ja auch Tradfri und nicht Hue Lampen. Anders herum klappt's glaube ich gar nicht.

    Aber die Tradfri funktionieren mit dem IKEA-Gateway eigentlich recht gut und auch mit einem Zigbee-Stick.


    Es ist halt so, das Zigbee überall draufsteht und teilweise sogar drinnen ist, aber 100% kompatibel (wie bei WLAN) ist da fast nix.

    Oder einfach gesagt Audi-Felgen passen manchmal, aber bestimmt nicht immer, auch auf einen BMW =O:/:saint:

  • Das Schöne ist ja, dass man es einfach zurück geben kann (gemacht), das doofe: wieder 3,90€ Versandkosten für die Rücksendung.


    Nun ja. Mein Fazit: ich habe jetzt so viele Hue Birnen, plus die 6 Ikea. Ich kaufe nun nur noch Hue.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Allerdings.


    Kennt von Euch jemand Wiz? Die ich kann sehr günstig bekommen, und ich habe gelesen, dass sie vom Hersteller der Hue Birnen letztes Jahr aufgekauft wurden.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado

  • Ich habe alle Ikea Lampen (und es waren viele) wieder zurück geschickt.


    Es hat einfach so unbefriedigend mit Hue zusammengearbeitet.

     HomePod  >60 Hue Birnen  Ikea Tradfri  Euvy 2C  Eufy Video Doorbell 2k (2x)  7 Shelly 2.5 HK FW  8 Shelly 1 HK FW  4 Shelly Plug S HK FW  iSmartGate  Nuki 2.0  Tado