Elgato Eve und Batterieanzeige

  • kann ich bestätigen, besonders die Door&Windows funktionieren

    bei angezeigten 0% noch mehrere Wochen. Auch die „Batterie

    niedrig“ Meldung wird Teilweise schon ab 45% angezeigt, obwohl

    die Geräte da noch lange nicht aussteigen. Das Warn Symbol in

    „Auf einen Blick“ oder der Home Übersicht nervt einfach. Habe EVE

    schon über das Problem informiert aber man hüllt sich in Schweigen.


    was ich zum Ausdruck bringen will ist, von der „Batterie fast leer“

    Meldung bis 0% und darüberhinaus bis zur nicht Erreichbarkeit

    vergehen oft noch Monate. Kannst ja mal das Bild mit Erklärung

    an [email protected] senden.

  • Hat jemand die eve Door&Window mit Akkus im Einsatz?

  • Ich habe jetzt die Batterie Warnung bereits bei 60% Batterieladung bei einem der Türsensoren...

    Finde das etwas pessimistisch von eve :-) wäre ja nicht weiter schlimm aber im Staus ist es nun schwerer zu erkennen welche Geräte wirklich ein Problem haben.

  • Wäre super, wenn Eve den Nutzer selbst entscheiden lassen würde, ab wann es eine Warnung geben soll. Bei mir sind jetzt auch einige Fensterkontakte betroffen, die eigentlich alle (aus der Erfahrung heraus) noch monatelang mit den alten Batterien weiter laufen. Und auch bei mir fing es bereits ab 60 % an.

  • Bei mir kommt die Warnung für den EVE Door & Window absurderweise bei 75%.

    Was ist das für ein Blödsinn. Hätte entweder gerne eine vernünftige Warnung oder aber die Möglichkeit, das selbst einzustellen bzw. die Warnung ganz abzustellen.

    Die EVE Thermostate fahren auch elendig schnell die Batterien (etwas langsamer als Akkus) leer und die Batterieanzeige nervt ähnlich wie bei den Fenster-/Tür-Kontakten.

    Habe mittlerweile Homematic IP EVO Thermostate (mit CCU3 auf einem Raspberry Pi) und Tür-/Fensterkontakte u.a. Homematic Komponenten in Homekit eingebunden. Die laufen alle viel viel länger und zuverlässiger als die EVE Teile.

    Weiterhin habe ich massive Probleme mit der Erreichbarkeit von EVE Energy Steckdosen, idiotischerweise mit denen die Thread beherrschen und erst recht stabiler laufen sollten, aber genau das Gegenteil tun. Die ohne Thread funktionieren problemlos.


    Bin dabei EVE komplett rauszuschmeißen. :-(

    2 Mal editiert, zuletzt von cw4u ()

  • Weiterhin habe ich massive Probleme mit der Erreichbarkeit von EVE Energy Steckdosen, idiotischerweise mit denen die Matter beherrschen und erst recht stabiler laufen sollten. Die ohne Matter funktionieren problemlos.

    Du meinst Thread und nicht Matter.

  • +1 für Warnung selbst einstellbar, ab wieviel % Batterieladung man eine Notifikation bekommen möchte.


    Bei meinen Eve Devices kommen die mal bei 25 oder 20 % und halten aber teils noch Monate. Es nervt!

  • Ich hab das auch, das meine Eve thermos heulen, Batterien leer aber stehen auf über 60 Prozent.


    Ich hab mir den Beitrag von Matthias durchgelesen und kam dann drauf, das es doch heutzutage bestimmt schon Lithium AA Batterien gibt und siehe da->


    https://amzn.eu/d/hBmK43e


    Die haben ja auch eine Konstante Spannung. Ich werd mal solche probieren.


    Und für die Door/Window wird es bestimmt sowas auch geben…weis nich, welche Zellen da rein kommen, da ich keinen habe.

  • das es doch heutzutage bestimmt schon Lithium AA Batterien gibt

    ja., die gibts schon länger.

    Was Du meinst sind Ackus!;)

  • das es doch heutzutage bestimmt schon Lithium AA Batterien gibt


    Die haben ja auch eine Konstante Spannung.

    Ja, die gibt es. Ausführliche Infos zu AA Li Ion Akkus siehe https://www.pocketnavigation.d…onen-akkus-aa-lr6-mignon/


    Die konstante Spannung ist aber hinsichtlich der Batteriewarnung tricky. Extern arbeiten die AA Li Ion Akkus mit 1,5V, intern mit 3,7V. Daher besitzen sie einen Spannungswandler, um die 1,5V hinzukriegen. Bisherige AA Li Ion Akkus regeln die externe Spannung auf konstant 1,5V, bis der Akku leer ist. Dann fällt die Spannung schlagartig von 1,5V auf 0V. Das bedeutet, dass die Batterieüberwachung keine Chance mehr hat, rechtzeitig eine Warnung zu geben.

    Mittlerweile gibt es deswegen schon AA Li Ion Akkus, die, kurz vor bevor sie leer sind, die Spannung auf 1,1V begrenzen, um dieses Problem zu umgehen.

    Siehe zum Beispiel https://www.akkuvergleichstest…ukt/delyeepow-aa-3400mwh/

  • nobbybln

    Vielen dank für den tip….die sind ja noch besser