• Moin,

    hat jemand von euch bei einer headless Installation einen VNC Zugriff realisiert?

    Bin nach folgender Anleitung vorgegangen: https://www.raspberrypi.org/documentation/remote-access/vnc/

    VNC Viewer zeigt mir jedoch immer an, dass er keinen Desktop anzeigen kann.

    Laut der Anleitung soll der Befehl "vncserver" einen virtuellen Desktop starten (was auch angezeigt wird). Verbinden kann ich mich jedoch immer noch nicht.


    LG

    boehser enkel

  • Laut der Anleitung soll der Befehl "vncserver" einen virtuellen Desktop starten (was auch angezeigt wird). Verbinden kann ich mich jedoch immer noch nicht

    Also bei mir funktioniert das hier:



    sudo systemctl start vncserver-x11-serviced.service

    vncserver



    Ggf. hast Du vergessen bei Deinem VNC-Viewer: die Display-Nummer anzugeben?

  • Gemäß einem Tipp von Roman.Sch eie folgt vorgehen:


    Also ich habe mein VNC lediglich hierüber aktiviert:


    Code

    Code
    sudo systemctl enable vncserver-x11-serviced.service


    Mit dem entsprechenden



    Code

    Code
    sudo systemctl daemon-reload


    oder einen Reboot des Pi nachladen.

  • VNC Viewer zeigt mir jedoch immer an, dass er keinen Desktop anzeigen kann.

    Ist denn ein Desktop auf deinem Raspi installiert?

  • Mit dem x11 Service hab ich das gleiche Verhalten.

    Mit Display Nummer bekomme ich keine Verbindung.


    Ist denn ein Desktop auf deinem Raspi installiert?

    Nein, ich denke der vncserver emuliert einen Desktop, sodass ich keinen installieren muss.

  • Nein, ich denke der vncserver emuliert einen Desktop, sodass ich keinen installieren muss.

    Entscheidend ist der Abschnitt "Creating a virtual desktop" ganz unten. Was da steht funktioniert aber auch nur, wenn du bereits die oberen Schritte in der Anleitung mit installation VNC und enabling VNC server durchgeführt hast.

    Einmal editiert, zuletzt von Patrick_ ()

  • Verstehe ich zwar anders, aber scheinbar falsch, da es ja nicht funktioniert. Scheint ja auch logisch, dass er einen Desktop installiert haben muss um ihn anzuzeigen/ zu emulieren.


    Welcher Desktop lässt sich einfach installieren und nutzen als Linux Neuling?

  • Welcher Desktop lässt sich einfach installieren und nutzen als Linux Neuling?

    Das kann ich dir nicht sagen, weil ich nie einen Desktop auf Linux-Systemen benutze.

  • Das kann ich dir nicht sagen, weil ich nie einen Desktop auf Linux-Systemen benutze.

    Wieso machst du dir dann den Aufwand eine Antwort zu erstellen? ^^

  • Ja alles korrekt. Desktop ist installiert.

    Über vncserver kann ich einen virtuellen Desktop starten und mich mit ihm verbinden

  • Ich habe ein ähnliches Problem und komme nicht weiter. Ich habe nach der Anleitung https://www.raspberrypi.org/documentation/remote-access/vnc/ einen virtuellen Desktop auf dem Pi erzeugt. Das zeigt mir zu mindest auch der pi an


    Mit dem installierten RealVNC Viewer bekomme ich aber die Fehlermeldung "Die Verbindung wurde vom Computer abgelehnt" , wenn ich mich mit dem virtuellen Desktop verbinden will. Laut Anleitung müsste es eigentlich so funktionieren. Ideen?

  • Hast du auch den Port mit im VNC Viewer angegeben? Probiere mal 192.168.178.60:1 bzw. 192.168.178.60:5901

  • 192.168.178.60:5901 und 192.168.178.60:1 laufen immer auf die selbe Fehlermeldung"Die Verbindung wurde vom Computer abgelehnt". 192.168.178.60 ruft einen Dialog mit Login-Abfrage auf und der richtigen

    signature: 13-77-26-41-ff-70-1d-fe macht einen schwarzen Bildschirm auf mit der Meldung "Cannot currently show the desktop". Ist ja schonmal einen Schritt weiter... Ziel aber noch nicht in Sicht


    Muss ich eventuell noch auf dem Homebridge Raspi Image eine GUI nach installieren, dass dass läuft oder läuft das ohne?


    Falls dem so ist welcher Desktop wäre zu empfehlen?


    In der raspi-config habe ich auch schon den Auflösung auf einen festen Wert gestellt, dass hat aber leider auch nichts geholfen.

    Einmal editiert, zuletzt von Spy () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von jonnyo mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • den offiziellen Desktop vom Pi sollte man mit sudo apt-get install raspberrypi-ui-mods -y und anschließendem sudo reboot nachinstallieren können. Aber am besten nochmal hierzu einlesen, ich kenne leider dein aktuelles Image auf der SD Karte nicht und gegebenenfalls musst du noch 1-2 weitere Pakete installieren. Kann aber auch bereits mit obigen Befehl direkt danach funktionieren.

  • Aktuell habe ich das Image von homebridge.io installiert. Werde dann heute Abend mal einen Desktop installieren und schauen was passiert.


    Noch eine Frage zum Verständnis für was steht das -y im Befehl sudo apt-get install raspberrypi-ui-mods -y

    Einmal editiert, zuletzt von jonnyo ()

  • Du kannst es auch ohne -y eingeben, dann kommt bei der Installation aber die typische Frage:

    "After this operation, X kB/MB of additional disk space will be used.

    Do you want to continue [y/n]?"


    und musst mit Y für Yes bestätigen. Mit-y schickst du das Yes schon gleich beim Befehl mit und er frägt dich erst gar nicht.


    Aktuell habe ich das Image von homebridge.io installiert.

    Okay, das kommt laut Github ohne Desktop:


    • Built on Raspbian Lite (no desktop)
  • Wieder was gelernt. Danke!

  • Jetzt habe ich einen Virtuellen Desktop, aber leider ohne Taskleiste. Wie komme ich jetzt an das Ding ran?