Smarter Rauch- und CO-Melder gesucht

  • Die Honeywell’s kennen sich untereinander nicht, sondern kennen nur Ihre Bridge. Diese hat einen sehr lauten Lautsprecher und kann dann zusätzlich zu dem ausgelösten Rauchmelder Krach schlagen. Zusätzlich blinkt sie auch noch rot. Weiterhin könnte man natürlich über Homekit zB alle Lampen im Haus blinken lassen, eine weitere Sirene einschalten o.ä.




    Sent from my iPad using Community

  • Die Honeywell’s kennen sich untereinander nicht, sondern kennen nur Ihre Bridge. Diese hat einen sehr lauten Lautsprecher und kann dann zusätzlich zu dem ausgelösten Rauchmelder Krach schlagen. Zusätzlich blinkt sie auch noch rot. Weiterhin könnte man natürlich über Homekit zB alle Lampen im Haus blinken lassen, eine weitere Sirene einschalten o.ä.




    Sent from my iPad using Community

    Danke für die Antwort.

    Das reicht natürlich vollkommen aus.

  • Ich habe einen CO Melder mit 433Mhz Schnittstelle bei Kerui gefunden. Diesen werde ich demnächst mal bestellen und über die Sonoff WLAN/433Mhz Bridge mit Homebridge verheiraten.


    http://s.aliexpress.com/jAzqamAb


    Sent from my iPad using Community

    Die Rauchmelder sehen so "beschissen" ( Noch nett ausgedrückt) aus .

    ich suche auch Rauchmelder aber halt mit Kohlenmonoxid für die Homebridge

    Die von https://amzn.to/30oIycd sind mega teuer und auch ohne Kohlenmonoxid.

    Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder wird ja nicht mehr unterstützt.

    Alternative?


  • Zitat von restore

    Nest Protect 2. Generation Rauch- und CO-Melder wird ja nicht mehr unterstützt.

    Wovon wird der Nest denn nicht mehr unterstützt?🤔

    Falls du Homebridge meinst, kann ich dich beruhigen. Zwar wurde hier die API dicht gemacht, aber das zugehörige Plugin wurde schon längst angepasst und arbeitet jetzt halt mit deinen Google Nest Account Daten anstatt der API.

    Läuft nach wie vor einwandfrei (auch in HomeKit)..👍

  • Typ1er Das ist auch (noch?) nur optional in der Nest App (unter Einstellungen/Migration zu einem Google Konto) zu finden und kein Zwang. Doch auch nach der Migration sollte die Integration problemlos möglich sein, da das Plugin nicht mehr mit der API, sondern lediglich dem Account aus der Nest App arbeitet (unabhängig davon, ob Google oder Nest).


    You will need your Nest Account (or Google Account) email address and password - the same credentials you use with the Nest app. A 'Works With Nest' developer account and tokens are not required.


    Also eigentlich ist der Nest seit der Abstellung der API durch Google sogar leichter einzubinden, da kein Developer Account & API-Key mehr nötig ist..😉👍