Thread die Zukunft von HomeKit?

  • Was haltet ihr davon?


    https://www.maclife.de/news/ap…sh-zukunft-100105829.html


    Wenn ich das mal so weiterspinne, dann könnte das evtl. die Basis in Zukunft für HomeKit sein.

    Nach über 2 Jahren scheint ja Bewegung in das ursprüngliche Thema zu kommen. Wow!


    Wer jetzt, wie ich, an alternative Thread-Zentralen zum z.B. HomePod Mini denkt und dabei einem z.B. eine FritzBox in den Sinn kommt, kann hier die Antwort von AVM lesen.

    Zitat

    ...

    Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass AVM eine Lösung mit den von Ihnen gesuchten Eigenschaften nicht herstellt.

    Da eine solche Ankündigung derzeit auch nicht vorliegt, danken wir Ihnen für Ihr freundliches Feedback und Ihren konstruktiven Verbesserungsvorschlag, er wurde von mir gerade an den dafür zuständigen Produktmanager im Hause AVM weitergeleitet.

    Ob und ggf. wann eine Umsetzung erfolgen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. Generell gilt aber natürlich, dass unsere Produkte von der Nachfrage und den Verbesserungsvorschlägen / Wünschen der Kunden "leben", so wurden auch in der Vergangenheit bereits unzählige Verbesserungsvorschläge in die Tat umgesetzt (nicht selten schon direkt in der nächsten Version).

    Na dann hoffen wir mal.


    BTW: Nicht jeder möchte sich einen Sprachassistenten im Haus installieren.

  • Rome bei Thread kommt nicht nach 2 Jahren Bewegung rein.
    Es ist die ganze Zeit Bewegung drinnen.

    ...

    Da habe ich mich unkorrekt ausgedrückt. 2 Jahre nach Ankündigung kommen die ersten Produkte für HomeKit auf den Markt.


    Und ja ich hoffe auf eine schnelle(re) Verbreitung und bin daran sehr interessiert.

  • Was ich mich bei der ganzen Geschichte frage ist, wenn jetzt der Homepod Mini bei mir zuhause steht (Wenn Saturn denn endlich mal liefert) kann man dann alle Geräte mit Thread damit betreiben oder müssen die weiterhin Homekit Zertifiziert sein?


    Ich hoffe da kommt mal etwas Bewegung in die Geschichte.

  • Thread ist erstmal nur ein weiterer Kommunikationskanal, wie Zigbee, Z-Wave, Bluetooth oder WLAN. Der HomePod Mini unterstützt Thread nur auf Geräten, die auch das Homekit-Protokoll sprechen. Neben nativen HomeKit-fähigen Bluetooth- und WLAN-Geräten kommen nun also auch Thread-Geräte hinzu, die ebenfalls den "Works with Homekit"-Aufkleber brauchen, spricht Homekit zertifiziert.

  • Es ist wieder nur ein Smart Home Standart der die Bezeichnung „Standard“ nicht verdient!

    Eine einheitliche Funkfrequenz und ein einheitliches Übertragungsprotokoll machen noch keinen Standard, wenn jeder die Schaltbefehle in einer anderen Sprache durch schickt.


    Man stelle sich vor wie unsere digitale Welt aussehen würde wenn man es damals nicht geschafft hätte sich z.B. auf EINEN Wlan-Standart und EIN Übertragungsprotokoll fürs Internet zu einigen 🧐


    Kaum vorstellbar welchen Boom die Smart-Home-Branche erleben würde wenn es egal wäre ob man sich billigst Schrott aus China, die Birne vom Discounter oder das überteuerte Markenprodukt kaufe und es würde einfach an jedem Smart Home Gateway funktionieren - oder wenigstens jedem Gateway wo z.B. Thread drauf steht würde JEDES Thread-Gerät uneingeschränkt funktionieren. Special Funktionen wie z.B. die gleichzeitig mehrfarbigen Lichtspiele der LIFX Beam klammere ich dabei mal aus. Den 90% der Nutzer wären sicher mehr als überglücklich wenn sie unkompliziert die typischen Funktionen nutzen könnten. Solange das in Thread nicht vorgeschrieben ist, ist er nur ein weiterer „Standart“ der den Smart-Home-Markt unübersichtlicher macht. Der Wust an Kompatibilitäten wird größer und größer und größer...

  • Vielleicht sind jemandem, der sich hier einlesen möchte, diese Informationen und Details auch nochmal eine Hilfe zum Verständnis der Funktionsweise. Tread_Favicon.ico Thread Group


    Und für Leute die nicht so gerne intensiv lesen, gibt es auch TG-icon-eye.png Videos der Hersteller. 😉

    Hilfreich?

  • Man stelle sich vor wie unsere digitale Welt aussehen würde wenn man es damals nicht geschafft hätte sich z.B. auf EINEN Wlan-Standart und EIN Übertragungsprotokoll fürs Internet zu einigen 🧐

    Mir fallen jetzt als WLAN-Standards erstmal IEEE 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11a, 802.11ac und 802.11x und dazu passende Kompatibilitätsmodi ein.


    Als ich mit dem Internet angefangen habe, gab es noch kein HTTP. Es gab dafür andere Übertragungsprotokolle, beispielsweise FTP oder UUCP. Die haben ganz wunderbar funktioniert, nur nicht so buntisch wie heute und Mausklicki war auch noch nicht so angesagt (außer bei mir, ich hatte schon damals einen Mac und bin sowieso der Mausklicki-Opa per se). Es gab auch noch andere Übertragungsprotokolle, die teilweise ausgestorben sind (GOPHER) oder heutzutage nur noch wenig zum Einsatz kommen (TELNET).


    Diese Protokolle wurden alle auf TCP/IP verwendet, aber das war damals noch kein Standardprotokoll für ein Internet. Windows konnte so etwas schon mal gar nicht, wenn man denn überhaupt eine Netzwerkkarte hatte. Für den Mac gab es MacTCP, überhaupt die allerste Implementation von TCP/IP für Nicht-Unix-Maschinen, aber das war nicht Bestandteil des Betriebssystems, sondern man musste es extra kaufen - die wollten Anfang der 90er die unglaubliche Summe von 2500 USD dafür sehen. Zweitausendfünfhundert Dollar und dann musstest du dir sogar noch irgendwie ein FTP-Programm besorgen, damit du überhaupt andere TCP/IP-Software herunterladen konntest.


    In Konkurrenz zu TCP/IP standen auch Apple-Talk oder IPX von Novell, aber Forschungseinrichtungen hatten nun mal Unix-Maschinen und die vernetzten sie weltweit mit dem eingebauten TCP/IP. In Europa wollte man von TCP/IP erstmal nichts wissen. Hier hatte sich die EU, die damals noch nicht so hieß, auf OSI festgelegt. Das war zwar viel besser als TCP/IP, aber so unendlich teuer, dass es sich nie durchsetzte. In Deutschland wollte man mit BTX auftrumpfen, aber das war auch viel zu teuer. TCP/IP und seine Software dagegen waren Public Domain, im Source-Code verfügbar und nahezu immer kostenlos. Selbst Apple hat irgendwann kein Geld mehr dafür verlangt - ich glaube ab System 8.


    Du hast ein recht mit deiner Aussage, dass es heutzutage glücklicherweise einen gemeinsamen Standard für das Internet gibt, aber dass man sich darauf geeinigt hätte, ist etwas übertrieben. Gar nix hat man. Noch Ende des letzten Jahrtausends gab es genug Firmen, die mit ihren eigenen Netzen mitmischen wollten, beispielsweise AOL und Compuserve. Die hatten weltweit Einwählknoten, wer also damals einen Laptop mit einem Modem hatte, konnte sich überall auf der Welt zum lokalen Telefontarif einloggen. Die sind alle pleite gegangen.


    In Europa musste die EU mit ansehen, dass sich die Universitäten nicht um das europäische OSI scherte - denn damit hätte man sich nur mit hohem finanziellen Aufwand mit anderen europäischen Universitäten vernetzen können. Das starb dann also auch aus. Apple-Talk war als Internet-Protokoll überhaupt nicht geeignet und Novell bot nichts an für den Privat-Anwender. Apple-Talk gibt's nicht mehr und auch Novell ist pleite.


    Das war also weniger eine Einigung auf ein Protokoll, sondern vielmehr eine Verdrängung. Gut so, und auch wenn es alt ist und eigentlich beschissen: es funktioniert ganz wunderbar und hat die Welt verändert. Mein erstes MacTCP kam auf einer Diskette und das FTP-Programm auf einer anderen. Unglaublich, wenn ich so darüber nachdenke. Disketten. Die waren auch mal ein Standard und heute denkt jeder 10-jähriger, er hätte ein 3D-Modell des Save-Icons von Word in der Hand.


    Auf diesem TCP/IP, das als Standard gelten darf, setzen viele, viele andere Protokolle auf, ganz vorne HTTP (eigentlich inzwischen HTTPS) zum Übertragen von Webseiten und Downloads, aber auch das von dir noch viel öfter genutzte HomeKit Accessory Protokoll, aber auch SMTP zum Versenden von Mail. Zusätzlich dieser ganze Streaming-Kram mit Datenmengen, dass man sich fragen muss: welches ist denn nun das Standardprotokoll? WhatsApp?

  • Moin,


    ich habe einen Nanoleaf Lightstrip mit Thread Unterstützung. Diesen habe ich per Homekit Code in Home eingerichtet. Um ehrlich zu sein bin ich mir nun unsicher, ob die Integration nicht doch wieder per Bluetooth vonstatten ging. Ich gehe aber davon aus, dass ich den Lightstrip aber über diesen Weg tatsächlich hätte koppeln müssen. Vielleicht check ich das aber auch gerade einfach nicht.


    Kann ich irgendwo sehen, ob das Device nun per Thread verwaltet wird?

  • Moin,


    ich habe einen Nanoleaf Lightstrip mit Thread Unterstützung. Diesen habe ich per Homekit Code in Home eingerichtet. Um ehrlich zu sein bin ich mir nun unsicher, ob die Integration nicht doch wieder per Bluetooth vonstatten ging. Ich gehe aber davon aus, dass ich den Lightstrip aber über diesen Weg tatsächlich hätte koppeln müssen. Vielleicht check ich das aber auch gerade einfach nicht.


    Kann ich irgendwo sehen, ob das Device nun per Thread verwaltet wird?

    In der Eve App kannst du das nachvollziehen

  • In der Eve App kannst du das nachvollziehen

    Ah, Top, danke!


    Das Device wird mir unter Thread-Status angezeigt als Leader und ist damit die Bestätigung, dass es auch per Thread angebunden ist?


    Leader ist dann der Hinweis, dass der Lightstrip das MESH erweitern kann, da dauerhaft am Strom?

  • Das Device wird mir unter Thread-Status angezeigt als Leader und ist damit die Bestätigung, dass es auch per Thread angebunden ist?

    Unter "Thread-Netzwerk" findet man auch die Geräte, die teilweise per Bluetooth angebunden sind aber Thread-fähig wären. Klarheit verschafft man sich, indem man das entsprechende Gerät anklickt und bei "Allgemeine Informationen" unter "Übertragung" entweder "Thread" oder "Blutooth" steht.


    Was die Rollen "Leader", "Router" etc. bedeuten kann man hier nachlesen:

    https://www.evehome.com/de/blo…chte-dein-thread-netzwerk

  • Unter "Thread-Netzwerk" findet man auch die Geräte, die teilweise per Bluetooth angebunden sind aber Thread-fähig wären. Klarheit verschafft man sich, indem man das entsprechende Gerät anklickt und bei "Allgemeine Informationen" unter "Übertragung" entweder "Thread" oder "Blutooth" steht.


    Was die Rollen "Leader", "Router" etc. bedeuten kann man hier nachlesen:

    https://www.evehome.com/de/blo…chte-dein-thread-netzwerk

    Danke, die Übersicht "Thread-Netzwerk" unter Einstellungen bringt wirklich Klarheit.

  • Hi,

    da Tink gerade die Eve Thread Thermostate und andere Thread Geräte im Angebot hat, frage ich mich, ob sich der Umstieg, vor allem im Bezug auf Reaktionsgeschwindigkeit lohnt.


    Habe derzeit 12x Thermos Gen1 und 2x AppleTV sowie 2x Homepod mini und 1 Homepod.

    Es dauert gefühlt ewig (ca. 6-10sec.) bis alle Thermos altualisiert sind. Entsprechend träge ist auch die Fenstererkennung (teils schon mit Thread).

    Besonders, wenn man ein Fenster mal schneller hintereinander auf und zu macht (bsp. wenn es bei Wind zuschlägt).


    Der Unterschied zu Thread wird, wie man so liest, deutlich sein, aber auch so, dass sich die Investition lohnt?

    Gibt es schon Gerüchte über eine neue Eve Generation?


    Finde leider überall nur Tests oder allgemeine Aussagen zu Thread, aber nirgendwoechte Erfahrungsberichte bei größeren Thread Netzwerken.

  • Da bist du mit 6-10 Sekunden ja noch schnell. Bei mir dauert es locker zwischen 30-60 Sekunden.


    Das sind schon ordentliche Rabatte bei tink. Hab's eben mal durchgerechnet. Wären bei mir knapp 900€ mit Thermos und Kontakten. Ich glaube das bekomme ich bei meiner Frau nicht durch 😂


    Aber grundsätzlich solltest du einen Ubtersfhies bemerken. Wie gesagt, für mein Empfinddn sind die 6-10 Sekunden schon klasse. In meinem Fall sollte der Unterschied dann wohl "gravierend" sein.

  • Finde leider überall nur Tests oder allgemeine Aussagen zu Thread, aber nirgendwoechte Erfahrungsberichte bei größeren Thread Netzwerken.

    Das liegt wohl daran dass die Liste Thread kompatibeler Geräte noch sehr übersichtlich ist und bei weitem noch nicht alle Anwendungsmöglichkeiten abdeckt.

    Ich persönlich habe auch schon überlegt umzurüsten was schon geht und nach Verfügbarkeit Stück für Stück weiter. Wenn ich mir aber so sehe welche Probleme das iOS 15 bei mir verursacht hat, lese wie es anderen damit erging und mir überlege das es bei jedem großen iOS Update so laufen könnte warte ich doch erstmal die Markteinführung und Erfahrungsberichte ab. Was bei mir jetzt läuft, läuft ja wenn auch auf 4 Gateways + Steuerzentralen. Deine Installation läuft ja wahrscheinlich auch nicht erst seit gestern und du hast es überlebt. Wieso dann übereilt umsteigen? Wer weiß was noch kommt und womöglich besser für deinen Geschmack ist ?!?!

  • Entsprechend träge ist auch die Fenstererkennung

    Es ist doch eher von Vorteil, wenn die Fenstersensoren langsam reagieren. Was brigt es, wenn die Heizkörper im Sekundentakt geregelt werden - dazu ist doch eine Heizungsanlage insgesamt viel zu träge.